PKW mit Prozentzeichen als Symbol für Rabatte beim Autokauf
Bei der Kreditfinanzierung sollten Sie stets die Kosten im Blick behalten.
Nicht jeder Autokäufer kann auf einen Schlag mehrere Tausend bis Zehntausend Euro für sein Traumauto berappen. Heutzutage werden zwei Drittel aller Neu-, Jahres-, und Gebrauchtwagen finanziert, besagt die Aral-Mobilitätsstudie 2013. Neben Ratenzahlung, Privat-Leasing oder Ballon-Kredit ist die Drei-Wege-Finanzierung bei Autokäufern beliebt. Sie ist eine Mischung aus Leasing, Autokredit und Kauf, bietet aber in der Kombination mehr Flexibilität als diese Finanzierungsformen. Daher ist der Drei-Wege-Kredit ideal für Unentschlossene. Hier ein genauer Blick auf die verbreitete Form der Autofinanzierung.

Was bedeutet eigentlich Drei-Wege-Finanzierung?

Die Drei-Wege-Finanzierung ist eine Unterart der Ballon-Finanzierung. Kennzeichnend für einen Ballon-Kredit ist, dass auf die zahlreichen Monatsraten noch eine Schlusszahlung folgt (der Ballon). Die Besonderheit bei der Drei-Wege-Finanzierung: Zum Ende der Laufzeit hat der Kreditnehmer die Wahl zwischen drei Möglichkeiten.
1. Er begleicht die Abschlusszahlung und kauft das Auto.
2. Er finanziert die Abschlusszahlung mit einer Anschlussfinanzierung.
3. Er gibt das Auto dem Händler zu einem bereits bei Kauf vereinbarten Preis zurück. Die Voraussetzung dafür: Der Wagen hat die vereinbarte Kilometerleistung nicht überschritten, ist unbeschädigt und in altersgemäß gepflegtem Zustand. Ist das nicht der Fall, können weitere Kosten auf den Kreditnehmer zukommen (wie bei der Leasingrückgabe).
Der dritte Weg, also das Rückgaberecht, ist der wesentliche Unterschied zum normalen Ballonkredit.

So kommen die günstigen Raten zustande

Durch die von vornherein geplante Abschlusszahlung reduzieren sich die laufenden Monatsraten, was ein teures Auto leichter erschwinglich macht. Grundsätzlich gilt: Die Monatsraten sinken, wenn Anzahlung und Schlusszahlung hoch sind, die Laufzeit des Kredites aber lang. Aber Vorsicht: Wegen der geringen Monatsraten und der damit verbundenen geringen Tilgung steigen die Kosten insgesamt, weil die Abschlusszahlung mitfinanziert werden muss. Rein von der Kostenrechnung her lohnt sich eher ein Ratenkredit, allerdings bringt er eben auch höhere Monatsraten mit sich. Sie sollten sich also genau überlegen, was Ihnen wichtiger ist: Geringe Gesamtkosten oder eine geringere monatliche Belastung bei tendenziell höheren Kosten.

Vor- und Nachteile der Drei-Wege-Finanzierung

Die niedrigen Monatsraten machen teure Autos erschwinglicher. Kunden können am Ende der Laufzeit entscheiden, ob sie das Fahrzeug behalten möchten oder es zurückgeben – das ist die "maximale Flexibilität", mit der viele Banken in diesem Zusammenhang werben. Wahr ist aber auch: Noch flexibler ist man, wenn das Auto bar bezahlt wird. Dann trägt man allerdings auch das Vermarktungsrisiko selbst. Gerade bei Elektro- und Hybridfahrzeugen macht es Sinn, sich die Möglichkeit der Rückgabe offen zu halten. Deren Technik entwickelt sich rasant weiter und es ist unsicher, ob die Fahrzeuge von heute in fünf Jahren als Gebrauchtwagen beliebt sein werden (möglicher Wertverlust).
 
Zu den Kosten: Lassen Sie sich nicht von den niedrigen Raten blenden, mit denen geworben wird. Bei gleichem Zinssatz fallen die Gesamtkosten der Drei-Wege-Finanzierung höher aus als bei einem einfachen Ratenkredit ohne Schlussrate. Der Grund: Die Schlussrate am Ende wird – im Gegensatz zur Anzahlung – verzinst und muss über die gesamte Laufzeit mitfinanziert werden. Es werden hier also deutlich mehr Zinsen fällig (siehe Tabelle). Einzig wenn die Zinsen bei 0% liegen, sind Ratenkredit und Drei-Wege-Finanzierung gleich teuer. Sollten Sie planen, die Schlussrate weiter zu finanzieren: Das können Sie auch bei einer anderen Bank tun. Vergleichen Sie die Konditionen, die Ihnen für die Anschlussfinanzierung vorgelegt werden, im Internet. Hier lässt sich mit niedrigen Zinsen viel Geld sparen!
Fazit: Was ist Ihnen wichtiger? Geringe Gesamtkosten oder eine geringere monatliche Belastung und mehr Flexibilität bei tendenziell höheren Kosten. Rechnen Sie dazu genau aus, wie viel Zinsen bei welcher Kreditvariante jeweils fällig werden und entscheiden Sie erst dann. Und ohnehin gilt: Machen Sie vor Abschluss eines Finanzierungsvertrags klar, was das Auto unterm Strich kosten darf!

Von

Jonas Uhlig