Pünktlich zur Zulassung durch das Kraftfahrt-Bundesamt hat das Mobility Start-up TIER Mobility eine Flotte eigens entwickelter E-Scooter am Start. In Deutschland werden die elektrischen Roller zur Miete zunächst in Köln, Bonn, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Münster zur Verfügung stehen. Da kein E-Scooter ohne Haftpflichtschutz auf die Straße darf, hat sich TIER Mobility für seine Flotte die AXA als Kfz-Versicherung ins Boot geholt. Ziel der europaweiten Kooperation ist es, den Kunden eine Absicherung zu bieten, die die gesetzlich definierten Vorgaben nicht nur voll erfüllen, sondern oft noch übertreffen. Neben der Fahrzeugflotte des Sharing-Anbieters bietet AXA auch Tarife für private E-Scooter an. Ein fälschungssicherer Versicherungsaufkleber zur Anbringung am Heck des Rollers kann nach Vorlage der Straßenzulassung bzw. Betriebserlaubnis in jeder AXA Agentur beantragt werden. Der Versicherungsnehmer kann zwischen einer Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung wählen. Im Versicherungsjahr 2019/2020 kostet die E-Scooter-Versicherung (Haftpflichtschutz) 39,76 Euro.