BMW 1er im Gebrauchtwagen-Test

BMW 1er: Gebrauchtwagen-Test

Der letzte Rebell

Der BMW 1er ist der einzige Kompakte mit Hinterradantrieb. Ein Klassiker von morgen? Hier kommt der Gebrauchtwagen-Test.
Wer zu früh kommt, den bestraft der Drift-Gott. Denn nur wer im richtigen Moment zackig einlenkt, erlebt das große Glück eines sanft auskeilenden BMW-Hecks – ausgeschaltetes ESP und genug Schwung vorausgesetzt. Ich weiß, was Sie jetzt sagen wollen (und Sie haben recht): Das ist vorpubertär und auch gefährlich. Aber ein kleiner Drift macht eben auch groooßen Spaß. Der in den bezahlbaren Fahrzeugklassen kaum noch zu finden ist.

Gebrauchtwagensuche: BMW 1er

Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern

Nicht unproblematisch: Die Kunststoffteile am Spanner der Steuerkette zerbröseln, Kolben und Ventile knallen aufeinander. Folge: Motorschaden.

Der BMW 1er der Baureihe F20 ist der letzte, der die höheren Produktionskosten und Platzdefizite des Hinterradantriebs der Freude am Fahren unterordnet. Bald ist Schluss, der Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Ganz vernünftig mit Dreizylinder und – Sie ahnen es – Frontantrieb. Für eingefleischte Fans, die nicht auf den größeren 3er wechseln wollen, ein Grund mehr, sich noch mal genauer mit dem F20 auseinanderzusetzen. Als Nachfolger des Bangle-1er trat er ein schweres Erbe an. Zwar fällt das Design weniger provokativ aus, spätestens die Rückleuchten im VW-Polo-Stil sind aber auch nicht gerade der Reißer. Zudem wurde er größer und schwerer als sein sehniger Vorgänger. Aber eben auch deutlich komfortabler und alltagstauglicher. Schneller sowieso. Die gemeinsam mit PSA entwickelten Turbobenziner lösten die alten Sauger ab und liefern beachtliche Fahrleistungen.
Überblick: Alles zum BMW 1er
Schon ein braver 116i stürmt in 8,7 Sekunden auf 100 km/h. In Verbindung mit der erstklassigen Achtstufenautomatik alles andere als ein Kassengestell. Der etwas raue Lauf lässt sich bei den fairen Verbräuchen gut verdauen. Ärgerlicher ist eine Krankheit, unter der schon der Vorgänger litt: Motorschäden. Beim F20 längt sich aber nicht die Kette. Nein: deren Spanner gibt auf. Wenn BMW überhaupt Kulanz gewährt, muss jede Wartung in der Vertragswerkstatt belegt sein.

Technische Daten
Motor Vierzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 1598 cm³
Leistung 100 kW (136 PS) bei 4400/min
Drehmoment 220 Nm bei 1350/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
0–100 km/h 8,7 s
Tank/Kraftstoff 52 l/Super
Getriebe/Antrieb Sechsgang manuell/Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 4324/1765/1421 mm
Kofferraumvolumen 360-1200 l
Leergewicht/Zuladung 1388/442 kg

Dieselinteressenten sollten sich an Facelift-Modelle halten

Übersichtliches, fahrerorientiertes Cockpit. Das iDrive-System zickt bisweilen.

Im Innenraum gibt es weniger zu bemängeln. Vorausgesetzt, die eher durchschnittliche Anmutung der Kunststoffe stört nicht, muss hier keiner meckern. Alles ist solide verarbeitet und funktioniert meist auch. Wenn nicht, hilft oft schon ein Update. Edler und gefälliger wurde die Anmutung innen und außen mit dem Facelift 2015, erkennbar an den in die Heckklappe gezogenen Rückleuchten. An diese Modelle sollten sich auch Dieselinteressenten halten. Vorher schafften alle Selbstzünder nur Euro 5. Frühe 1er starten bereits bei unter 10.000 Euro. Kein schlechter Kurs für so viel klassischen Fahrspaß.

BMW 1er im Gebrauchtwagen-Test

BMW 1erBMW 1erBMW 1er

Kosten
Unterhalt
Testverbrauch 6,4 l S/100 km
CO2 151 g/km
Inspektion 300-500 Euro
Haftpflicht (18)* 540 Euro
Teilkasko (24)* 106 Euro
Vollkasko (22)* 444 Euro
Kfz-Steuer (Euro 6) 100 Euro
Ersatzteilpreise** 769 Euro
Lichtmaschine (AT)
Anlasser (AT) 494 Euro
Wasserpumpe 279 Euro
Zahnriemen entfällt, Kette
Nachschalldämpfer 508 Euro
Kotflügel vorn links, lackiert 763 Euro
Bremsscheiben und -klötze vorn 503 Euro
*Onlinetarif der HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg, Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 km, Schadensfreiheitsklasse 1; **Preise inklusive Arbeitslohn und 19 Prozent Umsatzsteuer

Malte Büttner

Fazit

Schön, dass es Originale wie den BMW 1er noch gibt. Er liefert die wahre Fahrspaßlehre – alltagstauglich und bezahlbar verpackt. Richtig ärgerlich sind die Motorschäden. Hier schafft eine Gebrauchtwagengarantie mehr Sicherheit. Urteil: 3,5 von fünf Punkten.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.