Kennen sie den Wolpertinger? So heißt ein bayerisches Fabelwesen, das sich aus mehreren Tierarten zusammensetzt. Nach ganz ähnlichem Rezept baut BMW den 6er Gran Turismo.
Man nehme eine Limousine, mische eine Portion Höhe und Länge bei und schmecke mit Coupé-Zitaten – etwa rahmenlosen Türen und elektrisch ausfahrbarem Heckspoiler – ab. Am Heck gibt es eine große Klappe und bis zu 1800 Liter Stauraum. Fertig ist das perfekte Reiseauto.

Ob diese Mischung gelungen ist, gilt es auf knapp 4000 Kilometern im Alltag und auf Reisen herauszufinden. (Der neue 7er und alle weiteren neuen BMW-Modelle bis 2025)
Also, los geht's in Hamburg. Schnell auf die Autobahn, Langstreckenprüfung. Ziel: Salzkammergut, Österreich. Sehr schnell wird klar: Auf der Fernstraße ist der 640d GT voll in seinem Element.
BMW 640d xDrive Gran Turismo
100 Kilogramm Stützlast genügen auch für den Transport großer, schwerer Fahrräder.
Er hat Platz für vier große Erwachsene, beschleunigt in allen Geschwindigkeitsbereichen sehr druckvoll (0 bis100 km/h in 5,3 Sekunden!), federt  dank seiner Leichtmetallachsen und der Luftfederung an der Hinterachse äußerst komfortabel, fährt trotz einfacher Seitenscheiben und der zuvor erwähnten Coupé-Türen bestechend leise.

Reichweite um 1000 Kilometer

Als Pflichtextra erweisen sich die vorzüglich passenden Komfortsitze, die auch nach mehrstündiger Fahrt nicht zwicken. Lange Etappen verschlingt der 6er geradezu nebenbei. Aus "Sind wir bald da?" wird "Oh, so weit sind wir schon?".
Der 66-Liter-Tank ermöglicht Reichweiten um die 1000 Kilometer, sofern nicht ständig die üppige Motorleistung ausgenutzt wird. BMW-typisch besitzt der 640d einen Reihensechszylinder, hier mit Stufenaufladung und Mildhybridsystem ausgestattet, gekoppelt an eine fein abgestimmte Achtstufenautomatik.
BMW 640d xDrive Gran Turismo
Die breit auslaufende A-Säule erschwert die Rundumsicht.

Dieser Antrieb arbeitet so effizient, wie es sich jeder Kostenwächter nur wünschen kann. Bevor auf der Autobahn also ein Tankstopp nötig wird, verlangen eher die Passagiere nach einer Pause.
Den Expressteil des Alltagstests hat unser Gran Turismo mit Bravour abgehakt. Runter mit dem Fahrradträger, raus mit dem Gepäck. Zeigen sich nun im kurvigen Alpenraum Schwächen? Natürlich sind 2,1 Tonnen Gewicht und 5,09 Meter Länge nicht die Eckdaten eines Sportwagens. Dennoch lassen sich auch kurvige Landstraßen flüssig und erstaunlich vergnüglich bewältigen.

Eindeutig ein Langstrecken-BMW

Der lange Radstand (3,07 Meter) relativiert sich durch die hilfreiche und agilitätssteigernde Hinterradlenkung. In engeren Kurven und Spitzkehren helfen der Allradantrieb und der bärige Dieselmotor.
Dort erinnern uns früh einsetzendes Untersteuern und jaulende Vorderreifen aber auch schnell daran, dass wir nicht in einem Kurvenbiest sitzen und der große Langstrecken-BMW eher nicht für sportliche Fahrernaturen erdacht wurde.
BMW 640d xDrive Gran Turismo
Selbst in modernen Tiefgaragen fallen die Stellplätze oft zu kurz aus, um den 5,09-Meter-BMW korrekt zu parken.

Zurück in der Großstadt muss man ebenfalls kompromissbereit sein. Enge Tiefgaragen, Hofeinfahrten, schmale Straßen, Parkplatzsuche – alles nicht die Lieblingsdisziplinen des GT. Hier macht sich das ausladende Format dann doch negativ bemerkbar, und auf kurzen Distanzen ergibt ein Dieselantrieb mit 340 PS auch kaum Sinn.
Breite Dachsäulen erschweren dazu den Umgang im Stadtverkehr, sorgen beim Abbiegen für tote Winkel. Ganz klar, dieser BMW mag Fernreisen viel lieber als innerstädtische Kurztrips.
Trotzdem: Das Leben als Mauerblümchen im BMW-Programm hat der  GT nicht verdient. Als fahrende Wellness-Lounge für gut betuchte SUV-Skeptiker findet er seine Nische – zumindest für alle Nicht-Großstädter.

Beziehungsstatus

Pendeln: Fernpendler würden ihn lieben. Punkte: 4/5
Einkaufen: Bietet viel Stauraum, braucht viel Parkraum. Punkte: 3/5
Transportieren: Als Umzugswagen zu schade, für Ikea reicht es. Punkte 3/5
Urlaub: Perfekter Begleiter für ausgedehnte Urlaubsfahrten. Punkte 5/5
Hobby: Ob Mountainbike oder Sporttaschen, alles findet Platz. Punkte 4/5
Familienleben: Ist eher Business-Express als Kindertaxi. Punkte 2/5

Kurz gesagt

Was sagen die Nachbarn, wenn ich damit vorfahre? Welches Modell ist das jetzt schon wieder? Habe ich noch nie gesehen.
Warum würde ich das Auto meinem besten Freund empfehlen? Schwierig, der 6er GT passt nicht in sein Nutzungsprofil.
Was bleibt mir im Gedächtnis? Dieser GT ist ein Geheimtipp für Langstreckenreisende mit großem Budget.

BMW 640d xDrive Gran Turismo

• Motor Reihensechszyl., Biturbo, Mildhybrid
• Leistung 250 + 8 kW (340 + 11 PS)
• L/B/H 5091/1902/1540 mm
• Kofferraum 600–1800 l
• 0–100 km/h 5,3 s
• Spitze 250 km/h
• Verbrauch (WLTP) 6,2 l D/100 km
• Preis ab 80.700 Euro

Von

Berend Sanders