BMW 740i mit M5-Motor

BMW 740i mit M5-Motor

Dieser 7er ist ein echter Sleeper!

Fünfliter-V8, Kompressor, Handschaltung, originaler Look: In den USA steht ein BMW 740i E38 mit S62-Motor aus dem M5 E39 zum Verkauf. Alle Infos!
Der E38 ist für viele BMW-Fans der 7er schlechthin! Jetzt steht in den USA ein ganz besonderes Exemplar zum Verkauf: Bei dem alpinweißen 740i handelt es sich nicht nur um einen der letzten gebauten E38 (Baujahr 2001), sondern um einen echten Sleeper!

Fünfliter-V8 mit ESS-Kompressor

Was in den 5er E39 passt, hat auch im 7er E38 genug Platz: S62B50 V8 mit serienmäßigen 400 PS.

Ab Werk war der 750i mit V12 und 326 PS das Topmodell, einen BMW M7 gab es nie. Der hier gezeigte 740i wurde ab dem Modelljahr 1998 mit dem 4,4-Liter-V8 ausgeliefert. Der M62-Motor leistet in der Luxuslimousine 286 PS und 440 Nm Drehmoment: Nicht genug für den US-amerikanischen Besitzer, der den Serien-V8 kurzerhand rausgeschmissen und gegen einen M5-Motor getauscht hat. Dabei handelt es sich um den S62-Motor aus dem BMW M5 E39, der serienmäßig 400 PS leistet. Das war allerdings immer noch nicht genug, weshalb dem Fünfliter-V8 noch ein ESS-Kompressor verpasst wurde. Wie viel Leistung der 7er mit M5-Genen aktuell hat, ist im Inserat nicht beschrieben. Nur so viel: Der Motor sei vor dem Einbau aufwendig überholt und die originale Sechsgang-Handschaltung des E39 M5 direkt mit in den 7er transplantiert worden. Im Rahmen des umfangreichen Umbaus wurden auch gleich eine größere Brembobremse an der Vorderachse, Achsen vom 750i und ein mit Bilstein- sowie H&R-Teilen überarbeitetes Fahrwerk installiert.

BMW 323i E30: Neuwagen

CIC-Navi und Tacho vom M5 E39

Auch die Sechsgang-Handschaltung aus dem M5 E39 wurde in den BMW 740i eingebaut.

Im Innenraum gibt es gleich mehrere OEM-Highlights, etwa die originale Tachoeinheit vom M5 E39 und das nachträglich eingebaute CIC-Navi, dessen iDrive-Controller sehr dezent an der Mittelarmlehne verbaut ist. Die Lederausstattung Caramel scheint laut Fotos in gutem Zustand zu sein. Kein Wunder, der Tacho zeigt gerade mal 53.550 Meilen oder etwa 86.180 Kilometer an – sehr wenig für den 18 Jahre alten 7er. Diese Laufleistung bezieht sich natürlich auf die Karosserie, der Motor wurde erst 2016 eingebaut und vor dem Einbau komplett überholt.

Hier geht's direkt zum Inserat

Allerdings ist auch dieser Gebrauchtwagen nicht perfekt – so soll der 7er ein wenig Rost am Tankdeckel, ein paar Kratzer an der Heckschürze und Steinschläge an der Front haben – alles in der mehr als 200 Bilder umfassenden Galerie des Inserats dokumentiert. Weitere positive Aspekte: Der 7er hat gerade mal zwei Vorbesitzer und ist unfallfrei. Das Höchstgebot (Stand 11. Februar 2019) liegt bei 40.000 US-Dollar oder gut 35.000 Euro.

BMW 740i mit M5-Motor

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.