Der Automobil-Zulieferer Bosch testet auf deutschen Straßen ein automatisch fahrendes Auto. Der BMW 330d wird von einem Spurhalteassistenten, einer Abstands- und Geschwindigkeitsregelung sowie einem Spurwechselassistenten gelenkt. Umgebungsinformationen sammelt ein Radar- und Kamerasystem. Ziel ist ein Staupilot, der das Auto bei niedrigem Tempo völlig selbstständig bewegt. Getestet wird auf Autobahnen und Schnellstraßen, weil es dort weder Gegen- noch Querverkehr oder Fußgänger gibt. Ein Techniker auf dem Fahrersitz kann zudem eingreifen, wenn ein System versagt.