Was wahrscheinlich die wenigsten wissen: Ex-Formel-1-Star Ralf Schumacher ist ein richtiger Outdoor-Fan, und auch Camping gehört zu seinen Leidenschaften. Zusammen mit der slowenischen Campervan-Maunfaktur Robeta entwickelte er nun sogar ein eigenes Reisemobil – und das hat es in sich!
Die Basis bildet ein 190 PS starker und 7,36 Meter langer Mercedes Sprinter mit 9-Gang-Automatik und Zwillingsbereifung. Schon ab Werk ließ Ralf sich alles einbauen, was die Produktpalette von Mercedes an Technik und Assistenzsystemen zu bieten hat. Der Sprinter wurde zudem höhergelegt, mit einem eigenen JL Audio Soundsystem ausgerüstet und mit einer deutlich breiteren Front versehen.
Den höhergelegten Mercedes Sprinter soll es zukünftig optional auch mit Allradantrieb geben.

Yacht-Ausbau im Campervan

Innen hat man eher das Gefühl, als stünde man an Bord eines Segelschiffes. Für den Möbelbau und den hochwertigen Boots-Look wurde ein Yachtausbauer hinzugezogen. In der Küchenzeile wurde schwarzer Kerrock verbaut – ein Material, das wie Marmor aussieht, dabei aber deutlich leichter ist. Er bildet einen starken Kontrast zu dem warmen Holz, dem weißen Stoff an den Wänden und dem weißen Fußboden in Marmor-Optik.

Dieses Hubbett gab es so noch nie

Das Hubbett über dem Mittelteil des Fahrzeugs passt sich dem nach oben zulaufenden Dach des Mercedes beim Absenken oder Hochfahren an, indem automatisch Seitenteile ein- und ausfahren. Damit bietet es eine überraschend große Schlaffläche (1,70 m x 2,10 m). An der Unterseite wurde ein individualisierbares Motiv angebracht, das sich mit einem umlaufenden LED-Band in das auffällige, aber harmonische Lichtkonzept des Campers einbettet.
Der Innenraum erinnert stark an den einer Yacht und unterscheidet sich mit seinem Sofa maßgeblich von den Standart-Grundrissen im Campervan-Bereich.

Die Küche besitzt nicht nur einen Induktionsherd, sondern auch einen Geschirrspüler und einen Weinkühlschrank. Für große Liner in der Kategorie Morelo & Co durchaus normal, für einen Campervan allerdings sehr ungewöhnlich. 

Ein Badezimmer wie im Luxushotel

Das Bad wandert komplett ins Heck des Mercedes und macht auf Höhe der Schiebetür einer großen Couch mit Ausziehfunktion Platz. Klar, im Campervan ist der Platz begrenzt, doch dafür ist das Bad erstaunlich groß ausgefallen. Eine eigene Dusche mit Glastrennwand, schwarzes Aufsetzwaschbecken, eine Keramiktoilette und ein großer beleuchteter Spiegel sind an Bord. Durch eine spiegelnde schwarze Rückwand wirkt der Raum zwar recht düster, aber auch gestreckt.

Bildergalerie

Kamera
Ralf Schumacher: Sein Robeta Luxus Campervan
Ralf Schumacher ist bereits Besitzer eines Robeta Apollo (6,40 Meter lang, auf Fiat Ducato-Basis). Mit dem Mercedes Sprinter Schumacher Edition – wird auch als Sondermodell (279.990 Euro) in die Produktpalette von Robeta aufgenommen – kommt nun der nächste Luxus-Van auf den Hof.

Von

Lisa Busse