Kaufberatung Citroën C5 Aircross

Citroën C5 Aircross: Kaufberatung

Darauf sollte man beim C5 Aircross achten

Ein massiger SUV-Auftritt und die Tatsache, aktuell der größte Citroën zu sein, lassen vom C5 Aircross Großes erwarten. In Wahrheit fährt er auf Augenhöhe mit Tiguan und Co.
Vielleicht kennen Sie den so genannten Ames-Raum: ein Zimmer, welches durch optische Täuschung völlig verzerrte Raumvorstellungen erzeugt. Je nach Perspektive scheint eine Blumenvase darin plötzlich so groß wie ein ganzer Mensch. Ganz ähnlich ist es im Citroën C5 Aircross. Das SUV ist etwa so groß wie ein VW Tiguan, wirkt aber durch seine bullige Optik fast wie ein Range-Rover-Konkurrent. Gerade bei den SUVs, wo es so häufig auf einen robusten Charakter ankommt, dürfte das eigentlich ein gelungener Designtrick sein, allerdings zeigt sich das Trugbild im Innenraum. Hier ist der Franzose zwar angenehm breit, doch fallen Fahrgast- und Gepäckraum eigentümlich flach aus – den Insassen fällt gewissermaßen die Decke auf den Kopf. Wer nicht allzu groß gewachsen ist, kann dieses Phänomen getrost ignorieren, doch wer das in kompakten SUVs übliche luftige Raumgefühl nebst üppiger Beinfreiheit sucht, ist im C5 Aircross falsch. Betrachten wir also lieber die Technik – schließlich handelt es sich hier um den größtmöglichen Citroën. Was früher für maximale Komfortwonne stand, zielt heute zudem auf Lifestyle à la Edel-Möbelhaus. Dicke Sessel mit feinen Bezugsmaterialien und weichen Polstern, eine fein angerichtete Armaturentafel mit nobler Haptik und insgesamt ein hoher Wohlfühlfaktor, der durch gute Geräuschdämmung und ein komfortables Fahrwerk entsteht.

Gebrauchtwagensuche: Citroën C5 Aircross

Der C5 Aircross zeigt sich sehr komfortabel

Die Hydraulikunterstützung des Fahrwerks rekrutiert sich aus einem konventionelles Fahrwerk sowie Schraubenfedern vorn und hinten.

Tatsächlich arbeitet das Fahrwerk mit Hydraulikunterstützung. Statt einer ausgeklügelten Hydropneumatik, wie sie zuerst in der DS und zuletzt im bisherigen C5 Verwendung fand, wird im Aircross jedoch ein konventionelles Fahrwerk mit Schraubenfedern vorn und hinten verwendet. Die Hydraulik sitzt allein in den Stoßdämpfern und reguliert mit Hilfe von Ventilen die Dämpferrate beim Ein- und Ausfedern. Ohne das Risiko des mechanischen Durchschlagens kann eine gleichbleibend sanfte Dämpfung der gesamten Federwege erreicht werden. Der Stoßdämpfer spricht zudem leichter auf Ausfederbewegungen an, etwa in tiefen Schlaglöchern. So ist es technisch kein Problem, mit weicheren Federn als bei herkömmlichen Fahrwerken unterwegs zu sein. In der Tat zeigt sich der C5 Aircross sehr komfortabel, auch wenn seine üppig dimensionierten Räder kurze Stöße und Querfugen ebenso harsch ins Innere durchreichen, wie es bei herkömmlichen Mode-SUVs der Fall ist. Wäre der Citroën so schwer, wie er aussieht, würde das Fahrwerk an diesen Stellen souveräner wirken. Bei "nur" rund 1,5 Tonnen Gewicht stakst er dann doch nicht allzu behände über kleine Unebenheiten. Der von Citroën beworbene Effekt vom "fliegenden Teppich" stellt sich eher auf der Autobahn ein.

Modell PureTech 180 BlueHDi 180
Motor/Hubraum R4-Turbo / 1598 cm3 R4-Turbo / 1997 cm3
Getriebe 8-Stufen-Automatik 8-Stufen-Automatik
kW (PS) bei 1/min 133 (181) / 5500 130 (177) / 3750
Nm bei 1/min 300 / 1900 400 / 2750
Höchstgeschwindigkeit 216 km/h 211 km/h
0–100 km/h 8,2 s 8,6 s
Normverbrauch (Mix) 5,7 l S 4,7 l D
Abgas CO2• EU-Norm 129 g/km • Euro 6d-Temp 124 g/km • Euro 6d-Temp
OPF / SCR-Kat ja / – – / ja (AdBlue-Tank: 17 l)
Grundpreis 30.340 Euro 33.190 Euro
Wertung Obwohl der verhältnismäßig kleine Vierzylinder akustisch zurückhaltend bleibt, liefert er gerade aus mittlerer Drehzahl spontan viel Kraft. Der unaufgeregt brummelige Selbstzünder schüttelt sein Drehmoment entspannt aus dem Ärmel. Vorteil: Fünf-LiterAlltagsverbräuche.
Ökotrend-Wertung 3+ 3
Überblick: Alles zum Citroën C5 Aircross

Die Automatik wird von einer eigenwilligen Elektronik gesteuert

Auf Langstrecken punkten die gute Geräuschdämmung und das wohlige Interieur – im Idealfall mit richtig guten Massagesitzen für 1110 Euro.

Überhaupt sind es die langen Strecken, auf denen der C5 Aircross glänzt. Hier punkten die durchweg sparsamen Antriebe, die gute Geräuschdämmung und das wohlige Interieur – im Idealfall mit richtig guten Massagesitzen für 1110 Euro. Abseits der Stadt nervt auch die Automatik weniger, die im Ampelverkehr ab und zu über die eigenen Gänge stolpert und beim Anhalten erst viel zu spät "auskuppelt"– das Problem hatte bis jetzt fast jeder PSA-Testwagen mit der von Aisin zugekauften 8-Stufen-Automatik. Gerade beim langsamen Rollen an der Ampel oder im Stau wirkt es, als sei der Wandler von einer eigenwilligen Elektronik gesteuert, die mal beschließt anzuhalten und mal stoisch anschiebt, ohne dass sich der Fuß auf der Bremse einen Millimeter bewegt hätte. Die recht leichtgängig bedienbaren 6-Gang-Schaltgetriebe gibt es nur für die 130-PS-Benziner und -Diesel. Diese Antriebsmöglichkeiten empfehlen sich aber eher für langmütige Zeitgenossen. Erinnern ihre Elastizitätswerte an das Fädenziehen einer Käsepizza, wirkt der Aircross plötzlich doch wie ein waschechter Zweitonner. Unsere stärkeren Motorempfehlungen treiben den C5 Aircross dagegen mühelos an, beide profitieren von angenehm üppigem Drehmoment.

Ein Artikel aus AUTO TEST

Pluspunkte: Wohlfühlfaktor, französischer Charme, günstiger Preis

Eines des besten französischen Cockpits seit Langem: feine Materialien, ansehnliche Verarbeitung und eine klar strukturierte Bedienung.

Auf langen Strecken vermissen wir allein eine nüchterne Anzeige von Bordcomputerdaten. Soll während der Fahrt der Verbrauch kontrolliert werden, lässt sich dieser im volldigitalen Kombiinstrument zwar anzeigen, jedoch nicht gleichzeitig mit Fahrzeit oder -strecke oder simplen Skalen von Tacho und Drehzahlmesser. Stattdessen gibt es vielfältige Grafiken zu Radioprogramm oder Navi oder einen Minimalmodus nur mit Digitaltacho. Citroën überträgt das Wohlfühlkonzept des Innenraums bis in die Instrumente, das ist für unseren Geschmack ein Schritt zu weit. Es wäre eine sinnvolle Einzeloption, da wir ansonsten zum üppig ausgestatteten Feel raten, der nur wenige Extras zu wünschen übrig lässt. Das Beste zum Schluss: Seine Schwächen macht der C5 Aircross nicht allein durch Wohlfühlfaktor und französischen Charme wett, sondern auch durch einen überaus günstigen Preis. Erst damit wird er zum ratsamen Kauf und hat in Preis-Leistung die Nase vor manchen Konkurrenten. Der beste C5 ist ein üppig ausgestatteter. Den C5 Aircross gibt es mit 177 PS Diesel als HDi 180 in der Shine Austattung ab 39.990 Euro beim Händler (Ersparnis bei carwow.de maximal 7998 Euro).

Kaufberatung Citroën C5 Aircross

Citroën C5 AircrossCitroën C5 AircrossCitroën C5 Aircross
Fazit von Andreas Jüngling: Der C5 Aircross ist sicher nicht jedermanns Sache. Groß gewachsene Käufer scheiden gleich zu Anfang aus. Vielfahrer mit dem richtigen Format und einer Vorliebe für Design und Komfort könnten mit dem relativ günstigen Franzosen aber tatsächlich zufriedener werden als mit Tiguan und Co, wo jede Nettigkeit teuer hinzugekauft werden muss.

Stichworte:

Kompakt-SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.