Deutschlands beste Autofahrer 2019: Die Sponsoren

Deutschlands beste Autofahrer 2019

Wie gut parkt der Rennfahrer?

Auch Rennfahrer Christian Menzel, früher unter anderem in der DTM am Start, trat bei der Vorrunde von "Deutschlands beste Autofahrer" an. So schnitt er ab!
Selbst als Rennfahrer wird man nicht im Vorbeigehen zu "Deutschlands bestem Autofahrer (DBA)". Diese Erfahrung machte Motorsport-Profi Christian Menzel auf der IAA in Frankfurt. Beim zweiten DBA-Tournee-Termin hat sich der 48-Jährige der Herausforderung von Europas größter mobiler Fahrsicherheitsaktion gestellt – und dabei auch Fehler gemacht. 

Erster Patzer beim Auto-Dart

Ausbaufähig: Die Stabspitze ist noch ein ganzes Stück von der 100 entfernt. 

Nach dem obligatorischen Alkoholtest ging es sofort zur Theorieprüfung. Für Menzel kein großes Problem: Er leistete sich nur drei Fehlerpunkte. Dann war fahrerisches Können gefragt: Die Herausforderung beim Auto-Dart bestand darin, die beifahrerseitig neben dem Vorderrad montierte Stabspitze nach dem Abbremsen möglichst über der Mitte der Dart-Scheibe zu platzieren – und zwar in maximal drei Minuten. Menzel blieb in der Zeit, schaffte aber nur 50 von 100 Punkten. Der Auto-Profi nahm es mit Humor: "Ich war schon immer ein durchschnittlicher Typ." 

Einparken kann der Profi

Voller Einsatz: Drei Minuten sind erlaubt, Menzel meistert das Einparken in nur 1:10 Minuten. 

Beim beidseitigen Einparken kam dann der Racer zum Vorschein: Menzel knallte die Gänge rein, prügelte den Seat Ateca inklusive Wendung zweimal rückwärts in die beiden vorgegebenen Parklücken. Am Ende haute er nach 1:10 Minuten auf den Buzzer – eine Topzeit! Leider stand der linke Vorderreifen außerhalb der Linie, die die Parklücke markierte. Das brachte ihm zehn Fehlerpunkte ein. "Da hätte ich noch mal aus dem Fenster gucken müssen", ärgerte sich der ehemalige DTM-Pilot.

DBA 2019: Wie gut parkt eigentlich der Rennfahrer?

 

Menzel fordert Fahrsicherheitstraining für alle

Fummelig: Menzel beim Fixieren der Kindersitze. Wichtig ist, dabei auf die richtige Gurtführung zu achten.

In der letzten Übung geriet Menzel ordentlich ins Grübeln: Welcher der drei Kindersitze ist für ein zehnjähriges Kind geeignet? Doch der Langstrecken-Rennfahrer wählte den richtigen Sitz aus und baute ihn in weniger als drei Minuten weitgehend fehlerfrei hinten rechts im Auto ein. Damit hatte unterm Strich alle Aufgaben erfolgreich gemeistert – Glückwunsch! Zum Abschied stellte Menzel noch eine ernste Forderung: "Ein Fahrsicherheitstraining sollte für alle Autofahrer Pflicht sein. Denn Fahrverhalten und -physik persönlich zu erleben, ist für den Ernstfall viel lehrreicher als die Theorie."

DBA 2019: Mitmachen und einen SEAT Tarraco gewinnen

Bewerben Sie sich noch bis zum 30. September 2019, und machen Sie mit bei "Deutschlands beste Autofahrer 2019". Nach den Stationen Heide Park Soltau und IAA Frankfurt findet die dritte und letzte Vorrunde vom 3. bis 6. Oktober in der Autostadt Wolfsburg statt. Die besten 25 Teilnehmer der Vorrunden fahren dann zum Finale nach Berlin und kämpfen dort um den Titel "Deutschlands bester Autofahrer 2019". 
Der Gesamtsieger darf sich über einen leistungsstarken Seat Tarraco im like2drive-Auto-Abo im Wert von 16.000 Euro freuen, ausgestattet unter anderem mit Klimaautomatik, Tempomat, Navi, Freisprecheinrichtung, Einparkhilfe und Alufelgen. Laufzeit: drei Jahre, in denen ein jährlicher Wechsel mit gleichwertigen Seat-Modellen vorgesehen ist. Alle Gewinne sehen Sie hier in der Bildergalerie!

Deutschlands beste Autofahrer 2019: Die Preise

Neuwagen-Flatrate: SEAT-Modelle abonnieren statt kaufen

Abo-Modelle für Neuwagen sind auf dem Weg, sich als Alternative zu Kauf, Finanzierung und Leasing zu etablieren. Und was ist ein Auto-Abo? Eine Art Neuwagen-Flatrate. Abonnenten erhalten bei Anbietern wie like2drive für eine fixe Monatsrate ein neues Fahrzeug inklusive aller Kosten für Zulassung, Versicherung, Steuern und Wartung. Nur tanken müssen Kunden noch selbst. Anders als beim Leasing gibt es keine Anzahlung und Schlussrate – die Kosten sind absolut planbar. Zudem ist man nicht über viele Jahre an einen Vertrag gebunden. Diese Flexibilität kommt vor allem bei jüngeren Menschen gut an. Buchen können Kunden das Auto-Abo ganz bequem im Internet. So bietet like2drive zum Beispiel den Seat Ibiza Xcellence mit einer Vertragslaufzeit von sechs Monaten für eine monatliche Rate von 249 Euro (15.000 Freikilometer) an. Gegen eine einmalige Zahlung wird das Fahrzeug sogar vor die Haustür geliefert und wieder abgeholt. Weitere Abo-Angebote und Infos gibt es unter www.like2drive.de.

Deutschlands beste Autofahrer 2019

Partner

SEAT DGUV like2drive DVR Apollo BMVI

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.