Elektroroller bei Aldi Süd

Elektrorroller bei Aldi Süd

Elektromotorroller für 999 Euro

Aldi Süd bietet ab dem 6. Juni 2019 einen Elektromotorroller an. AUTO BILD sagt, ob der eRetro Star von Nova Motors ein gutes Angebot ist.
Der Lebensmittel-Discounter Aldi Süd bietet ab dem 6. Juni einen Elektromotorroller an. Für 999 Euro gibt es den eRetro Star von Nova Motors. Das Angebot läuft über den Dienst "Aldi liefert" und gilt bis zum 29. Juni beziehungsweise solange der Vorrat reicht.

Was bietet der eRetro Star?

Der E-Roller in Retro-Optik fährt maximal 45 km/h schnell bei einer Leistung von 2 Kilowatt und hat eine Reichweite von ca. 40 Kilometern. Der Verbrauch wird mit 4 Kilowattstunden (kWh) auf 100 Kilometern angegeben. Fahren darf das Kleinkraftrad jeder, der einen Führerschein der Klasse AM (ab 16 Jahren) oder einen Pkw-Führerschein der Klasse B besitzt. Ausgestattet ist der 75 Kilogramm schwere Roller mit zwei Rückspiegeln, einem Haupt- und Seitenständer, abschließbarem Staufach, Fern- und Abblendlicht, einem zentralen Zünd- und Lenkerschloss sowie einem Ladegerät. Mit dem mitgelieferten Ladegerät kann der eRetro Star an jeder haushaltsüblichen Steckdose geladen werden. Durchschnittlich sechs bis acht Stunden benötigt die Batterie für eine komplette Ladung.

Geringere Reichweite für einen geringeren Preis

Für eine kultige Vespa muss man deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Interessenten können den E-Roller in jeder Aldi Süd Filiale kaufen. Gleich mitnehmen kann man das gute Stück aber nicht. In der Filiale erhält man lediglich einen Pin, mit dem man sich auf der Seite www.aldi-liefert.de einloggen kann, um die Lieferadresse und Kontaktdaten angeben zu können. Geliefert wird der eRetro Star dann kostenfrei bis zur Bordsteinkante. Ab Kauf erhält man eine zweijährige Garantie. Wer den E-Roller direkt beim Onlineshop Nova Motors kauft, zahlt aktuell 1299 Euro, also 300 Euro mehr! Dort wird die Reichweite mit 40-60 Kilometern jedoch großzügiger angegeben. 

Das Angebot der Einzelkette Aldi Süd ist fair

Bei der Konkurrenz wird es ebenfalls teurer. So kostet beispielsweise eine elektrische Vespa 6400 Euro. Dafür gibt es jedoch bei der Vespa Elettrica eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern. Marginal günstiger wird es bei der E-Schwalbe. Das kultige elektrische Zweirad schafft maximal bis zu 50 Kilometer ohne Aufladung und kostet in der Basis 5390 Euro. Mit einem Gewicht von 120 Kilo ist der Premium-Roller mit E-Antrieb jedoch deutlich schwerer. Verglichen mit der Konkurrenz ist das Angebot der Einzelkette Aldi Süd demnach fair. Denn wer einen Elektroroller mir ähnlichen Leistungswerten sucht, findet zum jetzigen Zeitpunkt kein günstigeres Angebot. Zwar hat Nova Motors aktuell den eMACE für 999 Euro im Angebot, doch fehlt dem nicht nur die Retro-Optik, sondern auch diverse Ausstattungsmerkmale, die beim eRetro Star vorhanden sind. 
Auch bei anderen Anbietern wird man nicht fündig. Für unter 1000 Euro erhält man in der Regel lediglich einen konventionellen, aber keinen elektrisch angetriebenen Roller. Berücksichtigen sollte man bei Elektromotorrollern jedoch, dass die meisten Modelle fest verbaute Akkus besitzen. So kann man diese beim eRetro Star genauso wie bei der E-Vespa oder der E-Schwalbe nicht abnehmen und bequem in der Wohnung laden, sondern muss eine Steckdose finden um seinen Roller dort anzuschließen.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.