So langsam entblättert BMW seinen künftigen 7er. autobild.de hat die nächste Generation der Luxuslimousine vor der Münchner Konzernzentrale erwischt – zum ersten Mal ohne die üppige Erlkönig-Verkleidung, die bislang eher an einen Bundeswehr-Panzer erinnerte. Jetzt ist klar: Der 7er bekommt im Modelljahr 2009 einen größeren Frontgrill verpasst, die Scheinwerfer ragen weit in die Kotflügel hinein. BMW X5 und X6 lassen zwar grüßen, trotzdem dürfte der 7er seinen berühmt-berüchtigten individuellen Charakter behalten.
7er-Erlkönig diesmal ohne dicken Heckspoiler: Das lässt den Bayern gleich eleganter erscheinen.
7er-Erlkönig diesmal ohne dickem Heckspoiler: Das lässt den Bayern gleich eleganter erscheinen.
Vom fetten Heckspoiler bereits gesichteter Erlkönige fehlt auf einmal jede Spur, was den Luxus-Bayer auch von hinten eleganter erscheinen lässt – das gilt auch für den Vergleich mit dem aktuellen Modell. Im Cockpit gibt's ein überarbeitetes iDrive-System, außerdem verdichten sich die Gerüchte um ein nagelneues Achtgang-Getriebe. Premiere dürfte der 7er auf dem Pariser Salon im Herbst 2008 feiern, der Marktstart ist für 2009 angepeilt.

Von

Michael Voß