Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Zur neuen Runde treten zwei absolute Spaßgaranten an: der Hyundai i20 N, der sich in der Klasse der kleinen Krawallmacher schon öfter nach vorn gespielt hat, und der Ford Fiesta ST.

Ford Fiesta ST, Hyundai i20 N Performance

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
1.
Hyundai i20 N Performance
UVP ab 27.490 EUR, Ersparnis bis zu 2684  EUR
2.
Ford Fiesta ST X
UVP ab 28.900 EUR, Ersparnis bis zu 3719  EUR
Im letzten Vergleich noch unterlegen, verleihen dem Kölner ein grundlegendes Facelift und mehr Drehmoment jetzt ein breites Kreuz. Wir lassen die beiden auf dem Contidrom gegeneinander antreten.
Hyundai i20 N Performance           Ford Fiesta ST
Schon optisch machen Ford Fiesta ST und noch mehr der Hyundai i20 N Performance klar, wohin die Reise geht.
Schon äußerlich machen beide klar, wohin die Reise geht. Ausladende Schürzen, Schweller und Spoiler mixen sich mit den bulligen 18-Zoll-Alus zu einem selbstbewussten Sportdress, der jede Verwechslung mit den Rutschen des örtlichen Pflegedienstes im Keim erstickt. Die wollen nur spielen. Allerdings nicht mit der niedlichen Tapsigkeit kleiner Katzenbabys, sondern eher mit der wilden Entschlossenheit halbwüchsiger Tiger. Also los!

Außen und innen geben sich beide sportlich

Die neuen Ford-Performance-Sitze begeistern auf Anhieb. Gegenüber den alten – keineswegs schlechten – Recaros sind sie ein Hammer. Gut zupackend, Halt in jeder Lage und dabei so komfortabel, dass man sie nicht nach den ersten 200 Kilometern verflucht.
Deutlich unaufgeregter, wenn auch alles andere als schlecht, fällt das i30-Gestühl aus. Etwas schwächer in der Abstützung, etwas weniger konturiert – Leiden auf hohem Niveau.

Fahrzeugdaten

Modell
Ford Fiesta ST X
Hyundai i20 N Performance
Abzweigung
Motor Bauart/Zylinder
Abzweigung
Abzweigung
Einbaulage
Abzweigung
Abzweigung
Ventile/Nockenwellen
Abzweigung
Abzweigung
Nockenwellenantrieb
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
kW (PS) bei 1/min
Abzweigung
Abzweigung
Nm bei 1/min
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenbereifung
Abzweigung
Abzweigung
Reifentyp
Abzweigung
Abzweigung
Radgröße
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch*
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Partikelfilter
Abzweigung
Abzweigung
Vorbeifahrgeräusch
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebr./ungebr.
Abzweigung
Abzweigung
Stützlast
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis***
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis*** (wird gewertet)
Abzweigung
Dreizylinder, Turbo
vorn quer
4 pro Zylinder/2
Kette
1496 cm³
147 (200)/6000
320/1600
230 km/h
Sechsgang manuell
Vorderradantrieb
Scheiben/Scheiben
205/40 ZR 18 Y
Michelin Pilot Sport 4
7,5 x 18"
151 g/km
6,4 l
42 l
Super plus
Serie
68 dB(A)
keine
keine
292–1093 l
4091/1735–1941**/1487 mm
2493 mm
28.900 Euro
30.000 Euro
Vierzylinder, Turbo
vorn quer
4 pro Zylinder/2
Kette
1598 cm³
150 (204)/5500
275/1750
230 km/h
Sechsgang manuell
Vorderradantrieb
Scheiben/Scheiben
215/40 R 18 Y
Pirelli P Zero TM (HN)
7,5 x 18"
158 g/km
6,7 l
40 l
Super
Serie
67 dB(A)
1110/450 kg
75 kg
352–1165 l
4075/1775–2045**/1440 mm
2580 mm
27.490 Euro
28.970 Euro

Zudem kommt der Fiesta jetzt mit dem neuen Sync-3-Bediensystem mit deutlich verbesserter Sprachsteuerung und digitalen Instrumenten. Die Verarbeitung ist hier wie da ordentlich, die Platzverhältnisse für diese Vier-Meter-Klasse mehr als ausreichend.
Ford Fiesta ST
Einer weniger: Im Bug des Fiesta ST sorgt ein Dreizylinder für Dampf, der mit dem Vierzylinder des i20 locker mithalten kann.

Im Fiesta ST arbeitet ein Dreizylinder

Genug der Theorie. Chip, Pardon, Schlüssel rein und ab auf die Piste. Stimmgewaltig sind sie beide und stürmen heiser fauchend los. Der Dreizylinder im Fiesta kann mit dem Vierzylinder im i20 dank Drehmoment-Booster von 20 Nm erstaunlich gut mithalten. Wie Autoscooter sind sie eigentlich immer gleich schnell.
Hyundai i20 N
Querdynamiker: Der i20 N Performance baut unglaublich viel Traktion auf und geht mustergültig ums Eck.
Den etwas besseren Antritt des Hyundai kontert der Ford mit mehr Drehfreude oben raus, die ihn ab Tempo 160 langsam, aber bestimmt davonziehen lässt. Hier wirkt der N am Drehzahllimit etwas zugeschnürter. Bei der Spitze von 230 km/h herrscht wieder Einigkeit, der Ford wirkt insgesamt aber minimal munterer.

Kurven sind das Revier des i20 N

Doch vor dem Sieg kommen die Kurven. Und die sind Hyundai-Revier. Trotz der aus der Mittellage etwas synthetisch ansprechenden Lenkung ist der i20 die Messlatte seiner Klasse. Er beißt sich in engen Kehren fest, um dann dank Differenzialsperre am Ausgang brutal Grip aufzubauen.
In lang gezogenen Kurven bleibt er trotz abschaltbarem ESP immer gut beherrschbar und untersteuert im Grenzbereich nur leicht. Besser geht es kaum.

Mit eingeschaltetem ESP geht nichts schief

Aber spaßiger. Der Ford ist ein Fall für geübte Fahrer. In Kurven knickt der Vorderwagen weit ein, und der ST hebt schon mal das Beinchen. Durch vorsichtige Gaswegnahme lässt sich mit dem Heck spielen, der ganze Wagen in eine völlig neue Spur stellen.
Was für Profis der größte Spaß ist, endet für Anfänger schnell im Kiesbett. Fairerweise sei erwähnt, dass beide Kontrahenten mit eingeschaltetem ESP nichts anbrennen lassen.

Messwerte

Modell
Ford Fiesta ST X
Hyundai i20 N Performance
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
0–50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–160 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–200 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Elastizität
Abzweigung
Abzweigung
60–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
80–120 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Rundenzeit
Abzweigung
Abzweigung
Contidrom
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Gewichtsverteilung v./h.
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis links/rechts
Abzweigung
Abzweigung
Sitzhöhe
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h kalt
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h warm
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch
Abzweigung
Abzweigung
bei 50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Sparverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Testverbrauch
Durchschnitt der 155-km-Testrunde (Abweichung zur WLTP-Angabe)
Abzweigung
Abzweigung
Sportverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
CO2 (Testverbrauch)
Abzweigung
2,8 s
6,5 s
9,9 s
15,1 s
28,1 s
4,4/5,9 s (4./5. Gang)
6,0/7,6 s (5./6. Gang)
1:39,60 Min.
1221/439 kg
62/38 %
11,5/11,5 m
550 mm
35,9 m
34,9 m
62 dB(A)
67 dB(A)
71 dB(A)
6,1 l/100 km
7,8 l/100 km
(+22 %)
10,5 l/100 km
185 g/km
2,5 s
6,5 s
9,9 s
15,3 s
28,4 s
4,8/6,1 s (4./5. Gang)
6,3/7,7 s (5./6. Gang)
1:38,45 Min.
1242/408 kg
64/36 %
11,9/11,9 m
555 mm
34,9 m
32,9 m
60 dB(A)
67 dB(A)
74 dB(A)
5,9 l/100 km
8,0 l/100 km
(+19 %)
11,9 l/100 km
190 g/km

Mehr Hilfe würden wir uns von der Differenzialsperre wünschen. In engen Kehren scharrt der ST hilflos mit beiden Rädern Richtung Außenrand und verschenkt so wertvolle Zeit und Punkte. Am Ende liegt er 1,25 Sekunden hinter dem i20. Im Rennsport eine Ewigkeit. Weitere Details zum Test gibt es in der Bildergalerie!

Bildergalerie

Ford Fiesta ST            Hyundai i20 N Performance
Ford Fiesta ST
Hyundai i20 N Performance
Kamera
Ford Fiesta ST gegen Hyundai i20 N
 

Fazit

Der Hyundai leistet sich einfach keine Schwächen. Der i20 N ist auf dem Trockenhandlingkurs über eine Sekunde schneller und liegt am Ende verdient vorn. Am Fiesta ST lieben wir seine ungestüme Art, die uns mehr fordert. Wir fordern allerdings schnell eine besser zupackende Bremse.