Von 1997 bis 2001 bot Ford erstmals den Puma an, ein Sportcoupé auf Fiesta-Plattform. Nachdem der erhoffte Erfolg ausblieb, wurde die Baureihe wieder aussortiert. Zumindest bis zu Jahr 2019, denn dann erlebte der Puma ein Revival. Aus dem einstigen Coupé wurde ein kompaktes Crossover. Und die Mischung aus SUV und Coupé scheint den Nerv der Zeit besser zu treffen als der Ur-Puma. Das dürfte auch an der modernen Motorenpalette des aktuellen Puma liegen. Neben einem Vierzylinder-Diesel mit 120 PS, sorgt vor allem der aufgeladene Dreizylinder-Benziner mit bis zu 200 PS für Fahrspaß.
Dass Puma-Käufer auf einen Allradantrieb verzichten müssen, stört nur bedingt. Dafür gibt es zwei Leistungsstufen des Dreizylinder-Ottomotors mit Mildhybridsystem, das für einen niedrigen Verbrauch sorgen soll. Der neue Puma bietet also neben einem auffälligen Design auch moderne Technik. Das allerdings macht sich auch im Anschaffungspreis bemerkbar. Der Einstiegspreis liegt bei 21.590 Euro, ab und zu kann man mit günstigen Leasingangeboten aber viel Geld sparen. Derzeit ist der Ford Puma beispielsweise für 189 Euro im Monat (brutto) erhältlich.

Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) können Privatkunden den 125 PS starken Ford Puma 1.0 EcoBoost Hybrid in der schicken Ausstattungsvariante "ST-Line X" bereits ab 189 Euro brutto im Monat leasen. Eine einmalige Sonderzahlung ist nicht nötig, um die günstige monatliche Rate zu realisieren. Beim Ford Puma handelt es sich um ein bereits konfiguriertes Modell, das dementsprechend nicht weiter individualisiert werden kann. Auch die Parameter des Leasings stehen fest. Um den Puma für 189 Euro monatlich zu bekommen, müssen Privatkunden das Modell für eine Laufzeit von 48 Monaten leasen. Die jährliche Laufleistung beträgt 10.000 Kilometer und kann ebenfalls nicht weiter angepasst werden. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich!)

Ford Puma mit zahlreichen Extras

Das bei sparneuwagen.de angebotene Puma-Modell ist wie bereits erwähnt fertig konfiguriert und kann nicht weiter angepasst werden. Das ist angesichts der üppigen Ausstattungsvariante ST-Line X aber auch wirklich nicht nötig. So fährt der Puma nicht nur mit dem 125 PS starken Mildhybrid-Benziner und einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe vor, auch die Komfort-Features können sich sehen lassen. Serienmäßig ist das Infotainmentsystem Ford SYNC 3 Light mit Touchscreen an Bord, auch die Rückfahrkamera sorgt stets für den perfekten Blick nach hinten. LED-Scheinwerfer, ein Fahrerassistenz-Paket und das Winter-Paket lassen kaum noch Wünsche offen. Privatkunden, die dieses Paket attraktiv finden, müssen zu den monatlichen Kosten von 189 Euro noch die Überführungskosten aufbringen. Somit belaufen sich die Gesamtleasingkosten auf 9972 Euro brutto (189 Euro mal 48 Monate plus 990 Euro). Die Lieferzeit ist mit ungefähr 20 Wochen angegeben. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!

Von

Jens Borkum