Michael Schumacher: Stationen seiner Karriere

Formel 1: 10-Jahre-Schumi-Comeback

Anfrage bei einem Bierchen

Nick Fry erinnert sich an das Comeback von Michael Schumacher mit Mercedes, das nun schon zehn Jahre zurückliegt. Die Anfrage kam nach ein paar Bierchen.
Wie die Zeit vergeht. Jetzt ist also auch das Comeback von Michael Schumacher 2010 mit Mercedes schon wieder zehn Jahre her. Auch wenn Schumis Rekorde 2020 fallen könnten: Bis jetzt steht der Deutsche noch in den meisten Rekordlisten auf Platz eins.
Ross Brawn über Schumi bei Mercedes: hier klicken
Im Podcast von „F1 Racing“ erinnerte sich Nick Fry an die Rückkehr des Rekord-Champions. Fry war damals Geschäftsführer bei Mercedes.
Wir erinnern uns: Gemeinsam mit Ross Brawn hatte Fry Ende 2008 das Honda-Team übernommen und mit Jenson Button als Brawn-GP 2009 in einer märchenhaften Geschichte den WM-Titel gewonnen. 2010 kaufte sich Mercedes den Rennstall. Aber es gab ein Problem.

In Valencia 2012 fuhr Schumi auf den dritten Platz

Fry: „Als klar wurde, dass es mit Jenson nicht gut laufen würde, weil seine Gehaltsansprüche unsere Linien überschreiten würden, steckten wir ziemlich fest.“ Button wechselte zu McLaren, Nico Rosberg war der einzige Fahrer, der für 2010 bei Mercedes fix war. Zuerst war Nick Heidfeld als möglicher Teamkollege im Gespräch.
Aber dann kam plötzlich Michael Schumacher ins Gespräch. Die Idee entstand beim Biertrinken – eine Bieridee so zu sagen. „Ross und ich hatten ein paar Biere, Michael war da, und ich habe zu Ross gesagt: Er ist dein Kumpel, rede mal mit ihm und dann schauen wir. Fünf Minuten später kam Ross strahlend zurück und hat gemeint: Er ist gesprächsbereit. Es war ein toller Moment.“
Schumacher fuhr bis Ende 2012 für Mercedes und wurde dann von Lewis Hamilton abgelöst, der jetzt mit Mercedes Schumis Rekorde jagt.
Schumi selbst konnte mit seinen über 40 Jahren an die alten Erfolge mit Benetton und Ferrari nicht mehr anknüpfen. Beim Monaco-GP 2012 fuhr er immerhin die Quali-Bestzeit, den Europa-GP 2012 beendete er auf dem Treppchen.
Trotzdem war die Verpflichtung von Schumi keine Schnapsidee: „Michael brachte enormen Arbeitswillen mit ins Team. Sogar das Debriefing hob er nochmal auf ein ganz anderes Niveau.“

Michael Schumacher: Stationen seiner Karriere

Fotos: Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.