Bei diesem Rennen ist er der große Star der Formel 1: Lokalmatador Sergio Perez durfte bei der offiziellen Pressekonferenz vor dem Mexiko GP am Donnerstag sogar in der Mitte sitzen - zwischen den Granden Lewis Hamilton und Sebastian Vettel, die zusammen auf neun WM-Titel kommen, ab Sonntag vielleicht sogar auf zehn.
Perez
Umringt: Perez ist in Mexiko ein gefragter Mann...
"Für mich ist es ein sehr spezielles Wochenende und der beste GP des Jahres", freut sich Perez vor dem Auftritt vor seinen Landsleuten. Vor allem im Stadion skandieren sie seinen Namen, längst ist Perez der erfolgreichste Mexikaner in der F1. Passend dazu kann er mit einer Top-10-Platzierung im Rennen am Sonntag seine 100. Ankunft in den Punkten feiern.
"Es wäre natürlich toll, wenn das ausgerechnet hier passiert. Aber auch so will ich das Beste für meine Fans geben. Leider lief es hier immer eher holprig für mich. 2015 zum Beispiel hat uns das Safety-Car ausgebremst, letztes Jahr hatten wir ein gutes Rennen, dann streikte die Bremse", erinnert sich Perez.
Doch selbst wenn es auch dieses Jahr nicht glatt läuft, Druck hat Perez keinen. Sein Vertrag mit Racing Point wurde nach der Sommerpause um drei Jahre verlängert - genauso wie der Vertrag des Mexiko GP mit der Formel 1. Für die Mexikaner und Perez bedeutet das: es stehen noch viele stimmungsvolle Auftritte bevor.
Die besten Bilder und Impressionen vom ersten Tag in Mexiko - jetzt in der Galerie:

Von

Frederik Hackbarth