Formel 1: Alle neuen Autos 2020

Formel 1: der neue Williams FW43

Wird ER das Schlusslicht?

Das Williams-Team hat den neuen Williams-Mercedes FW43 für die Formel-1-Saison 2020 präsentiert. Platz als Hinterbänkler sehr wahrscheinlich.
Der gnadenlose Fall des Williams-Teams ist traurig: Mit sieben Fahrer- und sogar neun Konstrukteurstiteln gehört der Rennstall zu den vier erfolgreichsten aller Zeiten. Doch wenn Williams auch 2020 nur Letzter in der Konstrukteurswertung wird, dann wäre es der erste Rennstall der 70-jährigen Formel-1-Geschichte, der drei Mal in Folge den letzten Platz in der Konstrukteurs-WM holt.
Formel-1-Präsentationen 2020: hier klicken
Die Wahrscheinlichkeit dafür ist leider hoch. Der Rückstand aufs Mittelfeld war auch am Saisonende mit etwa einer Sekunde pro Runde riesig. Diesen Rückstand über einen Winter aufzuholen, ist für ein Team, das nicht gerade mit üppigem Budget ausgestattet ist, schwierig.

Das ist der neue Williams für 2020

Den einzigen WM-Punkt 2019 holte sich Robert Kubica im Chaos-Regenrennen von Hockenheim. Das letzte Podium liegt schon drei Jahre zurück (Lance Stroll in Baku 2017), der letzte Sieg acht Jahre (Pastor Maldonado 2012 in Spanien) und der letzte WM-Titel sogar schon 23 Jahre (Jacques Villeneuve 1997).
Immerhin hat Williams die Technikabteilung aufgerüstet. Chefdesigner ist jetzt Dave Worner, der zuletzt bei Red Bull Technology für die Synergien zwischen Red Bull und Toro Rosso verantwortlich war. Sein Stellvertreter ist Jonathan Carter.
Zumindest hat sich Williams beim neuen FW43 technisch Mühe gegeben: Der ganze Bereich um die Motorabdeckung sieht anders aus als im Vorjahr, wirkt kompakter. Die Seitenkästen weisen eine ausgeprägte Delle auf. Der Heckflügel ist ebenfalls überarbeitet worden. Wie schon viele andere Teams setzt auch Williams auf Flügel neben dem S-Schacht in der Nase – und auf Leitbleche über den Rückspiegeln. Die Barge Boards vor den Seitenkästen wirken ebenfalls viel ausgefeilter.
Farblich ist das Grundschema weiterhin weiß-blau, doch der Hauptsponsor ROKiT (Telekommunikation)bringt mehr Rot mit, zum Beispiel auf dem Reifenkasten.
Bei Williams ist 2020 der einzige Neuzugang im Feld an Bord: Nicholas Latifi aus Kanada ersetzt Kubica und wird damit neuer Teamkollege von George Russell. Russell ist ein Mercedes-Junior und besiegte Kubica 2019 im Quali-Duell mit 21:0.

Formel 1: Alle neuen Autos 2020

Fotos: Hersteller

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.