Formel 1: So verbringen die F1-Stars die Zwangspause

Formel-1-Fahrer in der Coronapause

Bottas flüchtet in die Arktis

Die Formel-1-Fahrer erleben eine der größten Formel-1-Pausen aller Zeiten. Wie verbringen sie diese Pause? Wir haben die Bilder.
Unser Formel-1-Statistik-Artikel (hier klicken) hat es eindrucksvoll gezeigt: Die durch das Coronavirus bedingte Pause ist eine der längsten der Formel-1-Geschichte.
Wie vertreiben sich die Formel-1-Fahrer ihre Zeit? In den meisten Ländern ist das Virus ausgebrochen, viele Regierungen haben mit massiven Ausgangsbeschränkungen reagiert. Die Möglichkeiten sind also beschränkt.

Daniel Ricciardo in der Coronapause

Valtteri Bottas zeigt auf Instagram, wie er in den hohen Norden Finnlands geflüchtet ist und mit seiner neuen Freundin Tiffany Cromwell dort ein Winter-Trainings-Camp eingerichtet hat.
Daniel Ricciardo postete derweil ein Selfie von einer australischen Scharf-Farm.
Andere wie George Russell nutzen die Zeit, um körperlich fit zu bleiben und Sport zu treiben.
Und manche Formel-1-Fahrer wie Lando Norris profilieren sich derzeit in diversen virtuellen Rennen – verlieren dort Wetten und rasieren sich die Haare ab.
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen die besten Schnappschüsse, wie die Formel-1-Stars die Coronapause verbringen.

Formel 1: So verbringen die F1-Stars die Zwangspause

Fotos: Bottas/Twitter; Ricciardo/Twitter

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.