Motorsport: So steht es um die verschiedenen Rennserien

Formel 1: Frankreich-GP abgesagt

Am 5. Juli soll es losgehen!

Der Frankreich-GP 2020 wurde zwar nun offiziell abgesagt, doch Formel-1-Boss Chase Carey peilt das erste Formel-1-Rennen am 5. Juli an.
Die schlechte Nachricht vorweg: Der Frankreich-GP wird 2020 nicht stattfinden. Die meisten Formel-1-Fans werden das verkraften: Das Rennen in Le Castellet 2019 gilt als eines der langweiligsten aller Zeiten.
Wird die Saison 2020 spannender als andere Jahre? Hier klicken
Dass der Grand Prix nicht wie geplant am 28. Juni stattfinden kann, war nach den Maßnahmen der französischen Regierung im Kampf gegen das Coronavirus ohnehin schon klar. Doch als zweites Rennen nach dem Monaco-GP erklärt Rennorganisator Eric Boullier, dass das Rennen 2020 auch nicht mehr nachgeholt wird. „Wir werden uns komplett auf die Durchführung unseres Rennens im kommenden Jahr konzentrieren“, so der Ex-Lotus- und McLaren-Teamchef.

Der Österreich-GP soll den Startschuss in die Saison 2020 bilden

Und nun die gute Nachricht: Jetzt legt die Formel 1 auch erstmals offiziell einen konkreten Startplan für die Saison 2020 fest. Wie AUTO BILD MOTORSPORT bereits vor fast zwei Wochen exklusiv berichtet hatte, soll es am 5. Juli mit dem Österreich-GP losgehen. Formel-1-Boss Chase Carey sagt dazu: „Auch wenn wir heute den Frankreich-GP absagen mussten, sind wir sehr zuversichtlich, dass wir diesen Sommer loslegen können. Unser Ziel ist es, im Juli, August und Anfang September in Europa zu fahren, mit dem ersten Rennwochenende in Österreich am 3. bis 5. Juli.“
Ein zweites Rennen in Spielberg ist für den 12. Juli geplant. Danach gelten Geister-Rennen in Silverstone und Ungarn als gesetzt.
Im September, Oktober und November soll die Formel 1 dann in Eurasien (also etwa Russland und Aserbaidschan), Asien und Amerika gastieren. Im Dezember könnte die Saison mit den arabischen Rennen in Bahrain und Abu Dhabi abgeschlossen werden. Das heißt auch: Eine Ausweitung des Rennkalenders ins Jahr 2021 ist derzeit nicht vorgesehen.
Carey geht außerdem nach wie vor davon aus, dass 15 bis 18 Rennen durchgeführt werden können. Ein konkreter Rennkalender liegt aber noch nicht vor. In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wann es in den wichtigsten Rennserien wieder losgehen könnte.

Motorsport: So steht es um die verschiedenen Rennserien

Fotos: Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.