Formel 1: So verbringen die F1-Stars die Zwangspause

Formel 1: Hamilton im Interview

Gedanke an Karrierepause war da

Lewis Hamilton erklärt im Mercedes-Interview, warum er schon mehrfach an eine Formel-1-Pause gedacht hat. Und wie er das in der Zwangspause sieht.
Lewis Hamilton meldet sich wieder zu Wort. Im PR-Interview von Mercedes enthüllt er dabei auch eine interessante Neuigkeit: Er dachte über eine Formel-1-Pause nach!
Rosberg stichelt gegen Hamilton: hier klicken
Hamilton erklärt: „Ich bin eigentlich eine eher ruhige Person und genieße es, Zeit alleine zu verbringen. Es ist wichtig für jeden Menschen, sich zwischendurch auf sich selbst zu konzentrieren. Denn ich bin auch ein Arbeitstier, und wenn du einmal diesen hohen Rhythmus anschlägst, dann machst du einfach damit weiter. Es ist nicht leicht, die richtige Balance zu finden aus Arbeit, Training und Freizeit.“

Lewis Hamilton dachte über eine Formel-1-Pause nach

Und die entscheidenden Worte: „Aus diesem Grund ist mir in den vergangenen fünf Jahren ein paar Mal durch den Kopf gegangen – vielleicht wäre es für meinen Körper und meine Seele gut, mal eine Auszeit zu nehmen. Aber letztlich habe ich mich immer dagegen entschieden, weil ich glaube: Es ist nicht gut für einen Athleten im Zenit seines Könnens, ein Jahr zu ruhen und dann zurückzukommen.“
Das Coronavirus hat Hamilton dann ohnehin eine Auszeit beschert. Seit einem halben Jahr schon gibt es kein Formel-1-Rennen mehr. Hamilton vermisst das. „Ich vermisse den Rennsport jeden Tag. Das ist das erste Mal, seit ich acht Jahre alt war, dass ich nicht in eine Rennsaison gehen konnte. Wenn etwas wegfällt, das du so tief liebst, förmlich lebst und atmest, dann ist da diese Leere“, so der sechsmalige Formel-1-Weltmeister.

Formel 1: So verbringen die F1-Stars die Zwangspause

Fotos: Picture Alliance

Stichworte:

Lewis Hamilton

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.