Formel 1: Heftiger Unfall

Gasly nach Unfall unverletzt

Brutaler Crash bei den Testfahrten in Barcelona: Pierre Gasly crasht mit seinem Red-Bull-Renault heftig. Der Franzose bleibt unverletzt.
Red Bull verleiht bekanntlich Flügel. Immer wieder auch in der Formel 1. Christian Klien überschlug sich mit seinem Red Bull-Cosworth 2006 beim Ungarn-GP am Start, Mark Webber 2010 in Valencia nach einer Kollision mit Heikki Kovalainen und Daniil Kvyat 2015 im Quali zum Japan-GP.
Und nun reiht sich bei den Testfahrten in Barcelona auch Neuzugang Pierre Gasly in die Liste der Überflieger ein. In Kurve neun kam er von der Strecke ab, überschlug sich im Kiesbett und krachte dann in die Streckenbegrenzung. Der 23-Jährige konnte sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien, musste sich aber im Streckenkrankenhaus untersuchen lassen. Inzwischen sind Videoaufnahmen aufgetaucht, die zeigen, dass sich Gasly nicht überschlagen hat.

Schon letzte Woche rutschte Gasly ins Kiesbett

Es ist der zweite schwere Testunfall der bisherigen Wintertestfahrten – nach dem Abflug von Sebastian Vettel gestern. Da hat Ferrari inzwischen die Unfallursache herausgefunden. Die Details können Sie hier nachlesen.
In der Formel 1 hat es an Rennwochenenden übrigens seit 1990 nicht weniger als 39 Überschläge gegeben – den letzten beim Finale 2018 in Abu Dhabi, als sich Nico Hülkenberg nach einer Kollision mit Romain Grosjean in der ersten Runde überschlug. Einige spektakuläre Überschlags-Unfälle haben wir in der Bildergalerie für Sie zusammengetragen.
 

Fotos: Picture-alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.