Formel 1: Die besten Bilder vom Jubiläums-Grand-Prix in Silverstone

Formel 1: Hülkenberg im Einsatz

Hülk bekommt zweite Chance

Nico Hülkenberg darf auch an diesem Wochenende für Racing Point in Silverstone starten!
Jetzt steht es endlich fest! Sergio Perez ist erneut positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Also darf Nico Hülkenberg erneut beim Formel-1-Team Racing Point aushelfen.
Hat Rast in Spa geschummelt? Hier klicken
Der Rennstall hat vor dem ersten Freien Training zum Jubiläums-Grand-Prix in Silberstone den Einsatz des 32-jährigen Rheinländers bestätigt.

Hülkenberg darf auch an diesem Wochenende für Racing Point in Silverstone starten

Er müsse sich nun weiter nach den Anweisungen der englischen Gesundheitsbehörden richten. „Ihm geht es körperlich gut, und er erholt sich.“
Hülkenberg war bereits in der vergangenen Woche kurzfristig eingesprungen. Wegen eines Bolzenschadens im Kupplungsgehäuse konnte er aber nicht starten. An diesem Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) bekommt er also seine zweite Chance für einen Renneinsatz.
"Am vergangenen Wochenende war es ein echter Schritt ins Ungewisse, nachdem ich dem Team einige Jahre ferngeblieben war - und ein Auto fuhr, das ich noch nie zuvor gefahren war“, sagt Hülkenberg. „Ich habe in der letzten Woche viel über den RP20 gelernt, und ich bin bereit, meine Erfahrungen auf dieses Wochenende anzuwenden. Wieder auf der gleichen Rennstrecke zu fahren, macht die Dinge etwas einfacher, und das Team hat großartige Arbeit geleistet und mir geholfen, mich auf den neuesten Stand zu bringen. Ich denke, wir können an diesem Wochenende um Punkte kämpfen, und das ist definitiv mein Ziel."

Formel 1: Die besten Bilder vom Jubiläums-Grand-Prix in Silverstone

Fotos: Racing Point

Stichworte:

F1 Racing Point

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.