Formel 1: Mercedes-Lob für Honda

Red Bull sieht sich vor Ferrari

Mercedes lobt Honda, Red Bull lobt Mercedes. Nur Ferrari kommt schlecht weg. Warum die Scuderia für Helmut Marko kein Favorit ist
Mercedes-Motorchef Andy Cowell ist ein Mann klarer Worte. Auch, wenn der Antriebs-Dominator der vergangenen Jahre die Gegner lobt. Diesmal: Honda. Die Japaner hätten 2019 größere Entwicklungsschritte gemacht als Ferrari, so der Brite. Cowell: "Red Bull ist in der Lage Autos zu bauen, welche eine WM gewinnen können. Max Verstappen ist unglaublich gut. Und Hondas Engagement ist genauso riesig wie ihre Fortschritte."
Webber und Brundle schreiben Vettel ab: Hier klicken

Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko

Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko gefällt das Lob. „Honda hat nicht nur die Versprechungen erfüllt, sie haben sie bei weitem übertroffen“, so der Grazer zu AUTO BILD MOTORSPORT. „Sie sind fast auf Augenhöhe mit Mercedes, nur im Qualifying fehlt noch ein wenig. Ich bin aber überzeugt, dass Honda auch diesen kleinen Schritt bewältigen kann und dann liegt es uns, von Anfang an ein Auto zu bauen, das um den Titel fährt. Bisher sieht es gut aus, weil wir früher fertig sein werden als je zuvor.“
Und wen gilt es zu schlagen? Marko: „Unser Gegner wird Mercedes sein, speziell Lewis Hamilton. Ich muss zugeben, dass er nahezu perfekt fährt und im Gesamtpaket im Moment der beste Fahrer der Formel 1 ist. Aber dann kommt schon unser Max Verstappen.“
Ferrari schreibt Marko dagegen schon vorm Saisonstart knallhart ab. Grund: der fehlende Speed der Roten in den letzten Rennen. Marko süffisant: „Im letzten Drittel der Saison waren wir vor ihnen. Sie scheinen da besonders im Motorbereich nicht mehr den Vorteil gehabt zu haben wie in der Zeit davor."
Marko spricht damit erneut die Spekulationen an, wonach Ferrari die Antriebseinheit nicht immer ganz legal betrieben hat – und seit dem GP Mexiko von der FIA dabei eingebremst worden ist.

Autoren: Ralf Bach,

Fotos: Picture Alliance; Red Bull Content Pool

Stichworte:

F1 Ferrari

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.