Formel 1: Mercedes ohne Wolff

Formel 1: Mercedes ohne Wolff

Mercedes ohne Boss in Brasilien

Mercedes-Boss Toto Wolff bleibt beim GP Brasilien zu Hause in Europa
Ob Mercedes auch ohne seinen Wolff zubeißen kann? Fakt ist: Das Silberteam muss beim Formel-1-Rennen von Brasilien auf Teamchef Toto Wolff verzichten.
Hamilton will weitere Meisterschaften: Hier klicken
„Der Große Preis von Brasilien wird das erste Rennen seit 2013, bei dem ich nicht an der Strecke sein werde. Nachdem wir beide WM-Titel gewonnen haben, gibt mir das mehr Zeit, um mich in Europa anderen Themen zu widmen“, sagt Wolff in einer Teamvorschau auf das vorletzte Saisonrennen.

Mercedes-Boss Toto Wolff bleibt beim GP Brasilien zu Hause in Europa.

Mercedes hat beim Grand Prix von Japan Mitte Oktober zum sechsten Mal nacheinander die Team-WM geholt, Lewis Hamilton sicherte dem Rennstall zuletzt in den USA auch erneut den Fahrertitel. Weil es jetzt also nur noch um Testfahrten für 2020 und die Ehre geht, kann Wolff getrost zu Hause bleiben.
„Es ist großartig, dass ich das machen kann und weiß, dass das Team den Stern sowohl auf als auch abseits der Strecke bestmöglich vertreten wird“, erklärt der Österreicher, der seit Januar 2013 Motorsportchef bei Mercedes ist.
Technikdirektor James Allison dürfte in Interlagos vor den Toren von São Paulo mehr in die Verantwortung rücken.

Autoren: dpa,

Fotos: Picture Alliance; Mercedes

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.