Formel 1: Bilder - Monaco GP 2019

Formel 1: Monaco GP 2019 - Ergebnis

Dritter Monaco-Triumph für Hamilton

Das sechste Saisonrennen 2019 führte die Formel 1 nach Monte Carlo. Alle Ergebnisse und Zahlen vom Monaco GP gibt es hier im Überblick.
Alle Ergebnisse, Zahlen und Zeiten vom Spanien GP 2019 in Barcelona auf einen Blick - die Resultate der Fahrer und Teams, alle Trainingsbestzeiten, die Pole-Position im Qualifying und das Rennergebnis finden Sie hier:
Großer Preis von Monaco, 26.5.2019:
Emotionaler Sieg für Lewis Hamilton. Der Weltmeister gewinnt das erste Rennen nach dem Tod seines Mentors Niki Lauda - in den Straßen Monte Carlos ist es bereits Hamiltons dritter Triumph nach 2008 und 2016.
Max Verstappen überfährt als Zweiter hinter Hamilton die Zielline, verpasst aber wegen einer Fünf-Sekunden-Strafe für Unsafe Release das Podium. Dieses komplettieren neben Hamilton Ferrari-Star Sebastian Vettel und Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil.
1. Lewis Hamilton - Mercedes 1:43:28,437 Stunde
2. Sebastian Vettel - Ferrari +2,602 Sekunden
3. Valtteri Bottas - Mercedes +3,162
4. Max Verstappen - Red Bull +5,537
5. Pierre Gasly - Red Bull +9,946
6. Carlos Sainz Jr. - McLaren +53,454
7. Daniil Kvyat - Toro Rosso +54,574
8. Alexander Albon - Toro Rosso +55,200
9. Daniel Ricciardo - Renault +1:00,894
10. Romain Grosjean - Haas +1:01,034
11. Lando Norris - McLaren +1:06,801
12. Kevin Magnussen - Haas +1 Runde
13. Sergio Perez - Racing Point +1 Rd.
14. Nico Hülkenberg - Renault +1 Rd.
15. George Russell - Williams +1 Rd.
16. Lance Stroll - Racing Point +1 Rd.
17. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +1 Rd.
18. Robert Kubica - Williams +1 Rd.
19. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +2 Rd.
Ausgeschieden: Charles Leclerc - Ferrari
Qualifying, 25.5.2019:
Pole Nummer 85 in der Formel 1 für Rekordqualifyer Lewis Hamilton. Der britische Weltmeister verweist Teamkollge Valtteri Bottas und Max Verstappen im Red Bull am Samstag im Fürstentum auf die Plätze.
Sebastian Vettel muss sich mit Rang vier begnügen, Stallkollege Charles Leclerc erwischt es sogar schon in Q1 nach einem taktischen Fehlgriff Ferraris. Strafversetzungen für das Blockieren von Gegnern hagelt es nach der Session für Pierre Gasly und Antonio Giovinazzi (jeweils +3 Plätze).
1. Lewis Hamilton - Mercedes 1:10,166 Minuten
2. Valtteri Bottas - Mercedes +0,086 Sekunden
3. Max Verstappen - Red Bull +0,475
4. Sebastian Vettel - Ferrari +0,781
5. Pierre Gasly - Red Bull +0,875 (+3 Plätze Strafe)
6. Kevin Magnussen - Haas +0,943
7. Daniel Ricciardo - Renault +1,052
8. Daniil Kvyat - Toro Rosso +1,105
9. Carlos Sainz Jr. - McLaren +1,251
10. Alexander Albon - Toro Rosso +1,487
11. Nico Hülkenberg - Renault 1:11,670 Min.
12. Lando Norris - McLaren +0,054 Sek.
13. Romain Grosjean - Haas +0,357
14. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +0,445
15. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +0,515 (+3 Plätze Strafe)
16. Charles Leclerc - Ferrari 1:12,149 Min.
17. Sergio Perez - Racing Point +0,084 Sek.
18. Lance Stroll - Racing Point +0,697
19. George Russell - Williams +1,328
20. Robert Kubica - Williams +1,602
3. Freies Training, 25.5.2019:
Bestzeit für Lokalmatador Charles Leclerc im Warmfahren für das Qualifying. Während der Monegasse knapp vor Silberpfeil-Pilot Valtteri Bottas liegt, versenkt Sebastian Vettel seinen Ferrari in St. Devote in der Leitplanke. Nur P14 und eine Menge Arbeit für die Scuderia-Mechaniker so kurz vor dem in Monaco extra wichtigen Kampf um die Startplätze.
1. Charles Leclerc - Ferrari 1:11,265 Minuten
2. Valtteri Bottas - Mercedes +0,053 Sekunden
3. Lewis Hamilton - Mercedes +0,213
4. Max Verstappen - Red Bull +0,274
5. Pierre Gasly - Red Bull +0,473
6. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +0,905
7. Daniil Kvyat - Toro Rosso +0,929
8. Kevin Magnussen - Haas +1,004
9. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +1,043
10. Alexander Albon - Toro Rosso +1,073
11. Nico Hülkenberg - Renault +1,224
12. Daniel Ricciardo - Renault +1,254
13. Romain Grosjean - Haas +1,301
14. Sebastian Vettel - Ferrari +1,318
15. Carlos Sainz Jr. - McLaren +1,597
16. Lando Norris - McLaren +1,649
17. Sergio Perez - Racing Point +1,967
18. Lance Stroll - Racing Point +2,357
19. Robert Kubica - Williams +2,821
20. George Russell - Williams +3,040
2. Freies Training, 23.5.2019:
Im Mercedes-internen Duell um die Spitze in Monaco setzt sich wie schon in der Früh Lewis Hamilton durch, ist mit einer Zeit von 1:11.118 Minuten knappe 0,081 Sekunden schneller als Teamkollege Valtteri Bottas.
Sebastian Vettel wird im Ferrari Dritter, hat aber schon über sieben Zehntel Rückstand. Red-Bull-Speerspitze Max Verstappen kommt nach technischen Schwierigkeiten nicht über die sechste Position hinaus.
1. Lewis Hamilton - Mercedes 1:11,118 Minuten
2. Valtteri Bottas Mercedes +0,081 Sekunden
3. Sebastian Vettel Ferrari +0,763
4. Pierre Gasly - Red Bull +0,820
5. Alexander Albon - Toro Rosso +0,913
6. Max Verstappen - Red Bull +0,934
7. Kevin Magnussen - Haas +1,056
8. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +1,121
9. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo  +1,224
10. Charles Leclerc - Ferrari +1,232
11. Romain Grosjean - Haas +1,274
12. Lando Norris - McLaren +1,275
13. Carlos Sainz Jr. - McLaren +1,301
14. Daniil Kvyat - Toro Rosso +1,459
15. Sergio Perez - Racing Point +1,634
16. Nico Hülkenberg - Renault +1,754
17. Daniel Ricciardo - Renault +1,770
18. Lance Stroll - Racing Point +3,440
19. George Russell - Williams +3,934
20. Robert Kubica - Williams +4,027
1. Freies Training, 23.5.2019:
Die erste Bestzeit in Monaco erzielt Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes in 1:12.106 Minuten. Red-Bull-Pilot Max Verstappen ist ihm mit nur 0,059 Sekunden Rückstand aber dicht auf den Fersen.
Valtteri Bottas reiht sich als Dritter ein, ebenfalls nur 0,072 Sekunden hinter der Bestzeit. Sebastian Vettel kommt noch hinter Charles Leclerc auf Platz fünf - dem Deutschen fehlen zur Spitze schon sieben Zehntel.
1. Lewis Hamilton - Mercedes 1:12,106 Minuten
2. Max Verstappen - Red Bull +0,059 Sekunden
3. Valtteri Bottas - Mercedes +0,072
4. Charles Leclerc - Ferrari +0,361
5. Sebastian Vettel - Ferrari +0,717
6. Pierre Gasly - Red Bull +1,064
7. Nico Hülkenberg - Renault +1,121
8. Kevin Magnussen - Haas +1,126
9. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +1,257
10. Romain Grosjean - Haas +1,273
11. Daniel Ricciardo - Renault +1,307
12. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +1,331
13. Daniil Kvyat - Toro Rosso +1,625
14. Alexander Albon - Toro Rosso +1,721
15. Lando Norris - McLaren +2,172
16. Sergio Perez - Racing Point +2,460
17. George Russell - Williams +3,009
18. Robert Kubica - Williams +3,408
19. Lance Stroll - Racing Point +4,029
20. Carlos Sainz Jr. - McLaren +48,564

Autor: ABMS

Fotos: Picture-Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.