Der neue Look für die F1 ab 2021

Formel 1: Politiker kündigt an

Kommt bald russisches Formel-1-Team?

Russland will nicht nur mehr Gastgeber sein. Sie wollen die Formel 1 mit einem eigenen Formel-1-Auto erobern. Russisches F1-Team in Planung.
Auch im fünften Jahr ist der Russland-GP in Sotschi für die Politik noch so bedeutend, dass selbst Präsident Vladimir Putin zu Besuch kam. Der Einfluss Russlands in der Formel 1 wächst: Bisher fährt Sergey Sirotkin im Williams-Mercedes nur hinterher. Aber nächstes Jahr kehrt Daniil Kvyat zu Toro Rosso zurück – der bisher erfolgreichste Formel-1-Russe (72 Rennen, zwei Podestplätze).
Doch das soll längst nicht das Ende der Fahnenstange sein. Russland will sein eigenes Formel-1-Team. Der Vize-Ministerpräsident Dmitry Kozak erklärte in Sotschi: „Es gibt viele Interessenten am Rennsport in Russland. Und ein wohlhabendes Business, das bereit ist in die Gründung eines russischen Teams zu investieren.“

Der neue Look für die F1 ab 2021

F1 2021F1 2021F1 2021

Steigt ein russisches Team in die Formel 1 ein?

Einen Formel-1-Interessenten gibt es bereits: die SMP-Bank der Rotenberg-Brüder. Sie finanziert den Williams-Platz von Sirotkin. Und hat in Zusammenarbeit mit dem italienischen Rennwagenbauer Dallara für das diesjährige Le-Mans-Rennen einen eigennr LMP1-Prototyp auf Kiel gelegt. Immer wieder hat SMP Interesse an einen Formel-1-Einstieg signalisiert.
Aber: Russland will beim Einstieg nichts überstürzen. Kozak bestätigt, dass auch ein russischer Autobauer an Bord geholt werden soll. Gespräche fanden bereits statt. Möglicher Einstiegstermin: 2024. Der größte Hersteller Russlands ist Lada, der eine Allianz mit Renault geschmiedet hat. Das könnte den Formel-1-Einstieg erleichtern.
In den 60er und 70er Jahren gab es schon einmal Bestrebungen, russische Formel-1-Autos in die WM zu bringen. Hadi, Moskvich und Madi bauten sogar schon fertige Renner, aber sie kamen nie zum Einsatz.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.