Formel 1: Schumi II über Neffen

Formel 1: Schumi II über Neffen

„Formel 1 ist richtig gut für Mick“

Mick Schumacher dürfte in Kürze als neuer Formel-1-Fahrer bei Haas präsentiert werden. Das sagt Onkel Ralf Schumacher dazu.
Die Schumacher-Renndynastie steht vor der Rückkehr in die Formel 1. Michael Schumacher feierte sieben WM-Titel und 91 Siege. Bruder Ralf Schumacher hat sechs Grands Prix für sich entschieden.
Formel 1 streicht Vietnam-Rennen für 2021: Hier klicken

In Kürze wird Mick Schumacher bei Haas als neuer Fahrer für 2021 verkündet.

©Montage

In Kürze wird Mick Schumacher (21), Sohn von Michael Schumacher, bei Haas als neuer Fahrer für 2021 verkündet. Onkel Ralf begrüßt das: „Alles was Formel 1 ist, ist richtig gut für Mick. Die Situation bei Haas hat sich etwas geändert, da standen Verkaufsgedanken im Raum. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ferrari und Haas jetzt näher zusammenrücken, denn Ferrari hat so viel in Mick investiert – auch finanziell, plus natürlich die emotionale Bindung. Man wird versuchen, das Team technisch so gut es geht zu unterstützen. Hoffentlich passt der Motor, dann kann das auch eine Überraschung werden“, glaubt Schumi II.
Kritisch sieht er aber die Möglichkeit, dass mit Nikita Mazepin wohl ein zweiter Neuling Teamkollege werden soll. Schumacher: „Das halte ich für eine Mammutaufgabe in der heutigen Formel 1, weil sie einfach enorm technisch geworden ist“.
Ralf Schumacher ist selbst Teambesitzer in diversen Nachwuchsserien. Er würde eine andere Wahl treffen: „Ein Sergio Perez oder Niko Hülkenberg, das sind Fahrer, die viel mehr Erfahrung in der Formel 1 haben. Das wäre wünschenswert. Klar kann man sagen: Lass die zwei Rookies einfach mal fahren, wenn sie den Speed haben. Aber es wird sehr schwer, weil die Formel 1 viel mehr ist als nur Speed“, weiß der 45-Jährige.

Fotos: Picture Alliance

Stichworte:

F1 Haas

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.