Formel 1: Schumi jr. vor Freitags-Debüt

Formel 1: Schumi jr. vor Freitags-Debüt

Mick Schumacher: Gänsehaut-Foto mit dem Papa

Mick Schumacher feiert am Freitag am Nürburgring sein Trainingsdebüt in der Formel 1. Die Experten sind allesamt voll des Lobes
Er kam langsam, aber mit Wucht… Nach einem eher verhaltenen Saisonbeginn in der Formel 2 startet Mick Schumacher (21) jetzt richtig durch. Zwei Siege in den letzten sechs Rennen, souveräne Tabellenführung. Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher ist auf dem besten Weg in die Formel 1.
Neuer Unterboden soll Vettel helfen: Hier klicken
Der nächste Schritt: Am Freitag des Eifel-GP darf der Deutsche im offiziellen Training einen Alfa Romeo pilotieren. Es wird Micks Formel-1-Premiere an einem GP-Wochenende. Am Mittwoch hat er sich dafür auf Ferraris Haus- und Hofstrecke in Fiorano bereits akribisch vorbereitet.
Die Szene ist elektrisiert. Die Formel 1 postete bereits ein rührendes Foto in ihren sozialen Medien. Die Gänsehaut-Botschaft dazu: „Den Traum verfolgen - wie Papa damals.“ Mick selbst sagt: "Ich bin sehr froh, dass ich am Nürburgring fahren darf – vor allem auch vor den heimischen Fans."

Mick Schumacher im SF71H

Der junge Schumi beeindruckt auch die Beobachter. „Es ist nicht leicht, den Namen Schumacher zu tragen“, sagt Formel-1-Sportchef Ross Brawn. „Gewiss, dieser Name öffnet bestimmte Türen, aber gleichzeitig stehst du mehr unter Beobachtung als andere Piloten. Ich finde, Mick geht damit sehr gut um. Er entwickelt sich toll, zeigte in den jüngsten Rennen eine erstaunliche Reife. Ich bin für seine Zukunft sehr optimistisch.“
Auch Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock lobt bei RTL: „Mick positioniert sich beim Überholen sehr clever und abgebrüht. Er fährt extrem konstant und jetzt auch siegreich. Hut ab.“
Und Karl Wendlinger, ehemaliger Teamkollege von Micks Vater Michael im Mercedes-Juniorteam sagt im AvD Motorsport Magazin: „Er ist nicht unbedingt der Überflieger wie sein Vater, der überall reingekommen ist und von Anfang an immer mit der Schnellste war. Er braucht ein bisschen mehr Zeit, steigert sich aber, und spätestens in der zweiten Saison, ob das Formel 4, Formel 3 oder jetzt Formel 2 ist, hat er die Pace und ist erfolgreich.“
Wenn das auch in der Formel 1 so wäre, würde es die Fans sicher nicht stören.

Stichworte:

F1 Ferrari

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.