Michael und Mick Schumacher im Siegerposen-Vergleich

Formel 1: Schumi jr. zu Toro Rosso?

Red Bull dementiert Gerücht um Mick

Fährt Mick Schumacher schon 2019 in der Formel 1? Aus Italien gibt es Gerüchte um Toro Rosso. Red Bull dementiert aber gegenüber ABMS.
Am Nürburgring dominiert Mick Schumacher am Wochenende in der Formel 3, gewinnt alle drei Rennen und greift nun sogar nach dem Titel.
Glaubt man der italienischen Presse, weckt diese Vorstellung jetzt Begehrlichkeiten in der Formel 1! Laut Medienberichten ist der Sohn von Michael Schumacher plötzlich Kandidat für eines der freien Toro-Rosso-Cockpits 2019.

Zuletzt in Monza war Mick im F1-Paddock zu Gast

Allein: Red Bull dementiert die Gerüchte um Schumi junior. Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko zu ABMS: „Er steht nicht auf unserer Liste und wir haben null Kontakt zu ihm.“
Hintergrund: Die italienische Presse überdreht schnell. In Monza wurde Schumi III mit Nicolas Todt gesehen. Daraus wurde ein Engagement für Todts Team ART in der Formel 2 gemacht.
Später unterhielt er sich auch mit Toro Rosso-Teamchef Franz Tost. Schon wird er in den Toro Rosso geschrieben. Dabei hat Tost aus seiner Zeit als Betreuer von Ralf Schumacher auch privat gute Kontakte zur Familie Schumacher.
Fakt ist: Für Mick Schumacher kommt ein vorschneller Aufstieg in die Formel 1 nicht infrage. Der 19-Jährige betont immer wieder, er will Schritt für Schritt gehen. Das würde 2019 Formel 2 oder die neue, PS-stärkere Formel 3 (statt GP3) bedeuten.

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.