Formel 1: GP Spanien - Die besten Bilder

Formel 1: Spanien GP 2019 - Ergebnis

Mercedes' fünfter Streich in Folge

Das fünfte Saisonrennen 2019 führte die Formel 1 nach Barcelona. Alle Ergebnisse und Zahlen vom Spanien GP gibt es hier im Überblick.
Alle Ergebnisse, Zahlen und Zeiten vom Spanien GP 2019 in Barcelona auf einen Blick - die Resultate der Fahrer und Teams, alle Trainingsbestzeiten, die Pole-Position im Qualifying und das Rennergebnis finden Sie hier:
Großer Preis von Spanien, 12.5.2019:
Fünfter Doppelsieg in Serie zum Saisonstart - das gab's noch nie! Mercedes baut den eigenen Rekord am Sonntag in Barcelona weiter aus: Lewis Hamilton gewinnt souverän vor Teamkollege Valtteri Bottas. Das interne Silberpfeil-Duell entscheidet sich schon am Start - Hamilton kommt besser weg und setzt sich auf der Innenbahn durch.
Den dritten und letzten Platz auf dem Podium holt Max Verstappen im Red Bull. Die Ferrari-Stars Sebastian Vettel und Charles Leclerc müssen sich dahinter einordnen - auch, weil die Scuderia weder bei der Strategie noch den Boxenstopps den ausgeschlafensten Eindruck macht. Vettels Landsmann Nico Hülkenberg verpasst in Spanien die Punkteränge klar.
1. Lewis Hamilton - Mercedes 1:35:50,443 Stunden
2. Valtteri Bottas - Mercedes +4,074 Sekunden
3. Max Verstappen - Red Bull +7,679
4. Sebastian Vettel - Ferrari +9,167
5. Charles Leclerc - Ferrari +13,361
6. Pierre Gasly - Red Bull +19,576
7. Kevin Magnussen - Haas +28,159
8. Carlos Sainz Jr. - McLaren +32,342
9. Daniil Kvyat - Toro Rosso +33,056
10. Romain Grosjean - Haas +34,641
11. Alexander Albon - Toro Rosso +35,445
12. Daniel Ricciardo - Renault +36,758
13. Nico Hülkenberg - Renault +39,241
14. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +41,803
15. Sergio Perez - Racing Point +46,877
16. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +47,691
17. George Russell - Williams +1 Rd.
18. Robert Kubica - Williams +1 Rd.
Ausgeschieden: Lance Stroll -Racing Point, Lando Norris - McLaren
Qualifying, 11.5.2019:
Schon die dritte Pole in Folge für Valtteri Bottas! Der Finne setzt sich im Qualifying zum Spanien GP mit einer Zeit von 1:15.406 Minuten satte sechs Zehntelsekunden vor Teamkollege Lewis Hamilton durch und brennt dabei auch gleich noch einen neuen Streckenrekord in den Asphalt.
Auf Rang drei folgt Sebastian Vettel, fast acht Zehntel hinter der Spitze. Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc wird noch hinter Max Verstappen nur Fünfter. Nico Hülkenberg scheidet bereits in Q1 aus.
1. Valtteri Bottas - Mercedes 1:15,406 Minuten
2. Lewis Hamilton - Mercedes +0,634 Sekunden
3. Sebastian Vettel - Ferrari+0,866   
4. Max Verstappen - Red Bull +0,951           
5. Charles Leclerc - Ferrari+1,182     
6. Pierre Gasly - Red Bull+1,302       
7. Romain Grosjean - Haas +1,505   
8. Kevin Magnussen - Haas +1,516   
9. Daniil Kvyat - Toro Rosso +2,167  
10. Daniel Ricciardo - Renault +2,700 (+3 Plätze Strafe)
11. Lando Norris - McLaren 1:17,338 Min.
12. Alexander Albon - Toro Rosso +0,107 Sek.
13. Carlos Sainz Jr. - McLaren +0,261           
14. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +0,450     
15. Sergio Perez - Racing Point +0,548         
16. Nico Hülkenberg - Renault 1:18,404 Min.
17. Lance Stroll - Racing Point +0,067 Sek.
18. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +0,260
19. George Russell - Williams +0,668 (+5 Plätze Strafe)
20. Robert Kubica - Williams +1,850
3. Freies Training, 11.5.2019
Mercedes-Star Lewis Hamilton toppt mit einer Zeit von 1:16.568 Minuten das Abschlusstraining in Spanien - 0,555 Sekunden fehlen Teamollege und WM-Leader Valtteri Bottas als Drittem zur Spitze.
Zwischen die beiden Silberpfeile schiebt sich Ferrari-Pilot Charles Leclerc, der gerade einmal 24 Tausendstel schneller ist als Bottas. Sebastian Vettel wird Vierter, Nico Hülkenberg Zwölfter.
1. Lewis Hamilton - Mercedes 1:16,568 Minuten
2. Charles Leclerc - Ferrari +0,531 Sekunden
3. Valtteri Bottas - Mercedes +0,555
4. Sebastian Vettel - Ferrari +0,604
5. Romain Grosjean - Haas +0,624
6. Kevin Magnussen - Haas +0,962
7. Max Verstappen - Red Bull +0,990
8. Alexander Albon - Toro Rosso +1,296
9. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +1,401
10. Carlos Sainz Jr. - McLaren +1,435
11. Daniil Kvyat - Toro Rosso +1,537
12. Nico Hülkenberg - Renault +1,782
13. Sergio Perez - Racing Point +2,088
14. Pierre Gasly - Red Bull +2,125
15. Lance Stroll - Racing Point +2,166
16. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +2,172
17. Daniel Ricciardo - Renault +2,406
18. Lando Norris - McLaren +2,439
19. George Russell - Williams +2,853
20. Robert Kubica - Williams +4,002
2. Freies Training, 10.5.2019:
Der Freitag steht ganz im Zeichen Valtteri Bottas': Der Finne fährt auch in der zweiten Session des Tages in Barcelona die Bestzeit, liegt bei einer Rundenzeit von 1:17.284 Minuten 0,049 Sekunden vor Silberpfeil-Kollege Lewis Hamilton.
Ferrari muss sich vorerst hinten anstellen: Charles Leclerc liegt drei Zehntel hinter der Bottas-Bestzeit, Sebastian Vettel fehlen weitere 88 Tausendstel auf seinen Teamkollegen. Red-Bull-Ass Max Verstappen wird Fünfter, siebeneinhalb Zehntel hinter der Spitze.
1. Valtteri Bottas - Mercedes 1:17,284 Minuten
2. Lewis Hamilton - Mercedes +0,049 Sekunden
3. Charles Leclerc - Ferrari +0,301
4. Sebastian Vettel - Ferrari +0,389
5. Max Verstappen - Red Bull +0,751
6. Romain Grosjean - Haas +0,869
7. Pierre Gasly - Red Bull +0,954
8. Kevin Magnussen - Haas +1,071
9. Carlos Sainz Jr. - McLaren +1,374
10. Daniil Kvyat - Toro Rosso +1,438
11. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +1,443
12. Alexander Albon -  Toro Rosso +1,495
13. Lance Stroll - Racing Point +1,555
14. Nico Hülkenberg - Renault +1,577
15. Daniel Ricciardo - Renault +1,650
16. Lando Norris - McLaren +1,757
17. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +2,143
18. Sergio Perez - Racing Point +2,164
19. George Russell - Williams +2,907
20. Robert Kubica - Williams +3,497
1. Freies Training, 10.5.2019:
WM-Leader Valtteri Bottas erzielt zum Auftakt in Barcelona in 1:17.951 Minuten die Bestzeit, 0,115 Sekunden vor Sebastian Vettel. Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc wird mit etwas mehr als zwei Zehnteln Rückstand Dritter.
Weltmeister Lewis Hamilton indes beklagt Probleme mit der Balance und beim Aufwärmen der Reifen - so reicht es für den Briten im ersten Training nur zu Platz vier, mehr als sechs Zehntel hinter der Bestzeit von Bottas.
1. Valtteri Bottas - Mercedes 1:17,951 Minuten
2. Sebastian Vettel - Ferrari +0,115 Sekunden
3. Charles Leclerc - Ferrari +0,221
4. Lewis Hamilton - Mercedes +0,624
5. Romain Grosjean - Haas +0,992
6. Carlos Sainz Jr. - McLaren +1,204
7. Kevin Magnussen - Haas +1,229
8. Pierre Gasly - Red Bull +1,334
9. Daniil Kvyat - Toro Rosso +1,413
10. Nico Hülkenberg - Renault +1,499
11. Daniel Ricciardo - Renault +1,560
12. Max Verstappen - Red Bull +1,893
13. Lance Stroll - Racing Point +1,904
14. Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo +2,070
15. Alexander Albon - Toro Rosso +2,079
16. Lando Norris - McLaren +2,115
17. Sergio Perez - Racing Point +2,508
18. Kimi Räikkönen - Alfa Romeo +2,640
19. Robert Kubica - Williams +2,938
20. George Russell - Williams +3,039

Autor: ABMS

Fotos: Picture-Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.