+++ Lewis Hamilton hat wieder einmal einen Rekord von Michael Schumacher egalisiert. Zum achten Mal gewann der Brite den Ungarn-GP – nach 2007, 2009, 2012 (jeweils für McLaren), 2013, 2016, 2018 und 2019. Acht Siege beim gleichen Grand Prix schaffte sonst nur Michael Schumacher, der acht Mal den Großen Preis von Frankreich für sich entscheiden konnte (1994 und 1995 im Benetton, 1997, 1998, 2001, 2002, 2004 und 2006 im Ferrari).
So lief das Rennen: hier klicken
+++ Mit dem 86. Sieg rückt Hamilton auch immer näher an den Allzeit-Siegesrekord von Schumacher heran. Jetzt fehlen dem Briten nur noch fünf Triumphe. Hamilton kommt auf eine Siegquote von 33,99%, Schumacher nur auf 29,64%. Geht es aber nach der Siegquote schaffen es beide nicht einmal unter die Top-5. Da führt Lee Wallard (50%) vor Juan-Manuel Fangio (47,06%) und Alberto Ascari (40,63%) – alles Stars der 1950er Jahre.
+++ Mercedes startet die Saison 2020 mit drei Erfolgen in Folge, kommt jetzt als Team auf 105 und als Motorhersteller auf 191 Siege. Möglicherweise gewinnt Mercedes sogar alle Rennen 2020. Nicht nur deren dominantes Auto spricht dafür: 2020 wird die Saison auch wesentlich kürzer sein als die Jahre davor. Bestätigt sind derzeit zehn , geplant 15-18 Läufe. McLaren kam dem totalen Erfolg bisher am nächsten: 1988 entschieden sie 15 von 16 (also 93,75%) der Rennen für sich.
Pérez
Sergio Pérez ist Mister Platz 7
+++ Aufs Podium durften in Ungarn erneut Lewis Hamilton, Max Verstappen und Valtteri Bottas steigen. Wahrscheinlich wird das 2020 noch häufiger passieren. Bisher feierten sie zusammen sieben Mal auf dem Podest. Das Trio, das am öftesten zusammen aufs Treppchen kletterte, bildeten Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Nico Rosberg (14 Mal). Dieser Rekord könnte also noch in diesem Jahr gebrochen werden.
+++ Nicht nur Hamilton, sondern auch Kimi Räikkönen holte sich beim Ungarn-GP einen Rekord: Er kam zum 246. Mal bei einem Formel-1-Rennen ins Ziel – öfter als jeder andere der 765 Fahrer der Formel-1-Geschichte. Fernando Alonso (245) und Michael Schumacher (237) folgen auf den Plätzen zwei und drei. Weil Alonso 2021 zurückkehrt, könnte der Spanier diese Bestmarke aber wieder zurückholen.
+++ Sergio Pérez sicherte sich Mal wieder Rang sieben – zum 24. Mal schon in seiner Formel-1-Karriere. Keiner war so oft Siebter wie der Mexikaner. Fernando Alonso (19) und Felipe Massa (18) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Von

Michael Zeitler