Formel 1: Die besten Bilder vom Frankreich GP

Formel 1: Streckenänderungen in Frankreich

Langweiler-Rennen wird aufgepäppelt

Der Frankreich-GP 2019 war vermutlich eines der langweiligsten Rennen überhaupt. 2020 sollen Streckenänderungen für einen spannenden Grand Prix sorgen.
Erinnern Sie sich noch an den Frankreich-GP? Wenn nicht, dann seien Sie froh. Es war eines der langweiligsten Rennen aller Zeiten. Eine echte Prozessionsfahrt. Das schärfte auch die Kritik am Streckenlayout in Le Castellet.
Fällt wegen des Coronavirus der China-GP aus? Hier klicken

Die Strecke in Le Castellet soll verbessert werden

Nun reagieren die Organisatoren um den neuen Managing-Direktor Eric Boullier (früher Teamchef bei Lotus und McLaren). Die Strecke soll angepasst werden, eine entsprechende Anfrage muss vom Automobilweltverband FIA aber noch abgesegnet werden.
Konkret soll die erste Kurvenpassage geöffnet werden. Dadurch entstehen zwei längere Geraden mit härteren Bremspunkten. Das soll einerseits das Überholen erleichtern, andererseits die Teams auch dazu zwingen, mit weniger Abtrieb zu fahren. Weniger Abtrieb bedeutet allgemein eine bessere Überholchance.
Die Simulationen, so heißt es aus Frankreich, seien jedenfalls vielversprechend. Das klingt doch schon mal positiv...

Formel 1: Die besten Bilder vom Frankreich GP

Fotos: Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.