Alle Formel-1-Weltmeister: Von Farina bis Hamilton 1950-2018

Formel 1: Vettel bekommt neuen Boss

Offiziell: Binotto neuer Ferrari-Teamchef

Sebastian Vettel bekommt für die Saison 2019 einen neuen Teamchef. Dieser Mann wird das Ferrari-Team in dieser Saison führen.
Sebastian Vettel bekommt einen neuen Teamchef! Das hat nun auch Ferrari offiziell bestätigt. Der Vertrag von Maurizio Arrivabene wird nicht verlängert, Technikchef Mattia Binotto wird zum Teamchef befördert. 
Damit zieht FIAT- und Ferrari-Präsident John Elkann die Konsequenzen aus einer chaotischen Saison 2018, in der die Streitigkeiten zwischen Arrivabene und Binotto ein Grund für die nachlassende Konkurrenzfähigkeit der Roten zum Saisonende hin waren.
Reporter verrät Schumacher-Geheimnisse: Hier nachlesen
Hintergrund: Ex-Präsident Sergio Marchionne wollte Binotto ohnehin zum Saisonende zum Teamchef befördern. Doch nach dem Tod des Italo-Kanadiers nutzte Arrivabene des Machtvakuum, um sich selbst zu stärken und seinen Gegner zu schwächen. Unter anderem soll Arrivabene Binotto nach Informationen von ABMS die Kontrolle über das Technik-Budget entzogen haben. Auch deshalb stockte die Weiterentwicklung von Vettels Loria.
Folge: Der Technikchef machte der Ferrari-Führungsebene um Louis Camilleri (Geschäftsführer) und John Elkann klar, dass es so nicht mehr weitergeht und drohte mit Abschied. Seinen Hut muss jetzt allerdings Arrivabene nehmen. 

Alle Formel-1-Weltmeister: Von Farina bis Hamilton 1950-2018

Formel-1-WeltmeisterFormel-1-WeltmeisterFormel-1-Weltmeister
Klar auch: Kommuniziert wird die Trennung weniger hart. In einer Pressmitteilung schrieb Ferrari: "Die Entscheidung wurde nach längeren Diskussionen zwischen dem Top-Management hinsichtlich Maurizios langfristigen persönlichen Interessen und denen des Teams getroffen."
Für Vettel ist das eine gute Nachricht. Dem Heppenheimer fehlte 2018 die emotionale Unterstützung und der Rückhalt seines Teamchefs. Der neue Teamkollege Charles Leclerc war für Arrivabene schon der kommende Superstar. Binotto ist bodenständiger und empathischer als der Ex-Marlboro-Mann und hat auch innerhalb des Teams das größere Lager hinter sich.
Übrigens: Der in der Schweiz geborene Italiener arbeitete sogar schon mit Michael Schumacher zusammen, war lange Zeit Schumis Motoringenieur ehe er zunächst zum Motorchef, später zum Technik- und nun zum Teamchef befördert wurde.
Neuer Technikchef soll übrigens Ex-FIA-Mann Laurent Mekies werden, der bereits seit Herbst bei der Scuderia angedockt hat und von Binotto verpflichtet wurde.

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.