Formel 1: Die besten Bilder vom Ungarn Grand Prix 2020

Formel 1: Vettel im Training 6.

Mercedes und Racing Point vorn

Mercedes scheint auch auf dem engen Kurs in Budapest die Nase vorn zu haben. Red Bull rutscht ins Mittelfeld ab.
Alle Hoffnungen darauf, dass die Mercedes-Dominanz wenigstens auf dem engen Kurs von Budapest gebrochen werden könnte, sind dahin: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas bilden im ersten freien Training die Spitze, eine halbe Sekunde vor dem Rest des Feldes.
Hamilton: "Bestes Auto, das wir je hatten!" Hier klicken
Die Zeiten sind durchaus mit Vorsicht zu genießen: Zum Teil fiel etwas Regen, manche Fahrer beklagten sich über viel Verkehr auf der Strecke. Sie hatten also kleine freie Bahn auf ihrer schnellen Runde.

Red Bull 1,4 Sekunden zu langsam

Und dass Red Bull nur für die Plätze acht (Max Verstappen) und 13 (Alex Albon) gut ist, ist auch schwer vorstellbar. Der Rückstand von 1,4 Sekunden erscheint doch sehr groß. 

Vettel fuhr im ersten Training auf Rang sechs

Allein: Dass Mercedes auch in Budapest stark sein wird, dürfte nach dem ersten Training klar sein. Das beste Indiz dafür ist das Kundenteam Racing Point. Sergio Pérez und Lance Stroll landeten auf den Plätzen drei und vier. Racing Point fährt ja mit einem Fahrzeug, das sich stark an den 2019er Silberpfeil anlehnt und längst als pinke Mercedes-Kopie bezeichnet wird.
Sebastian Vettel kam hinter Daniel Ricciardo, aber vor Charles Leclerc auf Rang sechs ins Ziel. 1,2 Sekunden fehlten Vettel auf die Hamilton-Bestzeit.
Pech hatte Pierre Gasly: Wegen technischer Problemer an seinem Alpha Tauri-Honda kam der Franzose gar nicht zum Fahren.
Robert Kubica durfte für Alfa Romeo anstelle von Kimi Räikkönen trainieren, war aber langsamer als Antonio Giovinazzi und leistete sich einen Dreher.
Ergebnis 1. Training
1. Lewis Hamilton (Mercedes) 1:16,003 Minuten
2. Valtteri Bottas (Mercedes) +0,086 Sekunden
3. Sergio Pérez (Racing Point-Mercedes) +0,527
4. Lance Stroll (Racing Point-Mercedes) +0,964
5. Daniel Ricciardo (Renault) +1,197
6. Sebastian Vettel (Ferrari) +1,235
7. Charles Leclerc (Ferrari) +1,401
8. Max Verstappen (Red Bull-Honda) +1,432
9. Lando Norris (McLaren-Renault) +1,520
10. Esteban Ocon (Renault) +1,612
11. Carlos Sainz (McLaren-Renault) +1,672
12. Kevin Magnussen (Haas-Ferrari) +1,710
13. Alex Albon (Red Bull-Honda) +1,724
14. Romain Grosjean (Haas-Ferrari) +1,887
15. Nicholas Latifi (Williams-Mercedes) +1,966
16. Daniil Kvyat (Alpha Tauri-Honda) +2,289
17. Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo-Ferrari) +2,422
18. George Russell (Williams-Mercedes) +2,571
19. Robert Kubica (Alfa Romeo-Ferrari) +3,147
20. Pierre Gasly (Alpha Tauri-Honda) keine Zeit

Formel 1: Die besten Bilder vom Ungarn Grand Prix 2020

Fotos: Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.