Formel 1: Testfahrten in Barcelona 2018

Formel 1: Vize-Rennleiter zu Ferrari

Vettel bekommt FIA-Genie

Ferrari bekommt einen neuen Mann für die Technik-Abteilung. Der FIA-Vize-Rennleiter Laurent Mekies kommt zu den Italienern. 
Cleverer Schachzug von Ferrari! Das Vettel-Team hat Laurent Mekies von der FIA abgeworben. Bereits im September wird der Vize-Rennleiter und bisherige Co. von Charlie Whiting den Technikerjob der der Scuderia aufnehmen. Mekies berichtet dann an Ferrari-Technikchef Mattia Binotto.
Vettel vor dem Saisonstart: "Ich vertraue unserem Auto"

Ferrari bekommt Unterstützung in der Technik-Abteilung

Der Franzose galt zuletzt als designierter Nachfolger von Charlie Whiting, hat die Einführung der biometrischen Rennhandschuhe vorangetrieben. Zuvor war er Renn- und Chefingenieur bei Minardi und Toro Rosso und galt dort als großes Talent.
Clever an der Aktion: Mekies ist in alle Geheimnisse der FIA eingeweiht, auch in die Korrespondenz zu den Teams, dürfte deshalb auch technische Feinheiten anderer Teams kennen. Er muss jetzt zwar sechs Monate pausieren. Sein Wissen wird aber dennoch nützlich sein für die Scuderia.

Formel 1: Alle Vettel-Siege in der Königsklasse

Für die FIA ist es bereits der zweite technische Mitarbeiter, den sie verliert. Technikchef Marcin Budkowski war bereits zu Renault abgewandert und verursachte mit seinem Wechsel einen Streit unter den Teams. Anschließend einigte man sich auch dort im Dezember, dass er erst am 1. April seine Arbeit aufnehmen darf.

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.