Mick Schumacher und die Stationen seiner Karriere

Formel 2: Aitken gewinnt in Baku

Schumacher nach Dreher raus

Mick Schumacher fällt im ersten Formel-2-Rennen in Baku aus - nach einem Dreher würgt er den Motor ab. Der Sieg geht an Jack Aitken.
Pech für Mick Schumacher im Hauptrennen der Formel 2 in Baku: Nach einem Dreher würgt der Sohn von F1-Rekordweltmeister Michael Schumacher den Motor ab, muss das Rennen aufgeben.
Dabei geht es zunächst gut los für Schumacher: Von Startplatz sechs legt er einen Raketenstart hin, ist ganz kurz Dritter - dann aber auch zu spät auf der Bremse in Turn eins, wodurch Schumi III vier Positionen wieder einbüßt. Danach kommt wegen eines Unfalls von Giuliano Alesi erstmals das Safety-Car raus.

Das Podium in der Formel 2 am Samstag in Baku

Noch vor dem Pflichtboxenstopp klettert Schumacher von Platz sieben wieder auf die fünfte Position. Kurz nach dem Reifenwechsel dann aber das Missgeschick in Runde neun: Dreher in der Zielkurve und das Aus für den enttäuschten Prema-Rookie.
Das Rennen bleibt indes weiter spannend: Noch zwei weitere Mal rückt das Safety-Car nach Zwischenfällen aus. Am besten kommt Jack Aitken durch das Chaos - der Campos-Pilot gewinnt vor Nyck De Vries, der seine Führung bei einem verpatzten Boxenstopp verloren hatte. Platz drei schnappt sich Jordan King.
Für Schumacher gibt es im Sprintrennen am Sonntag noch eine Chance auf Punkte - das muss der Deutsche nach dem verpatzten Samstag allerdings von hinten in Angriff nehmen.

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Formel 2 Twitter

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.