Mick Schumacher und die Stationen seiner Karriere

Formel 2: Chaosrennen in Baku

Schumacher mit toller Aufholjagd

Punkte für Mick Schumacher beim zweiten Anlauf in Baku: Der Prema-Pilot fährt in einem chaotischen Rennen vom 19. Platz bis vor auf Rang fünf.
Starker Auftritt von Mick Schumacher im Sonntagsrennen der Formel 2 in Aserbaidschan. Nach seinem Dreher am Samstag fährt der Deutsche nur als 19. los - und legt bis ins Ziel eine blitzsaubere Aufholjagd auf die fünfte Position hin!

Mick Schumacher schnappt sich Rang fünf im Ziel

Dabei profitiert Schumacher allerdings auch von einem chaotischen Rennverlauf mit vielen Crashs und Safety-Car-Phasen. Gleich dreimal wird das Rennen nach Unfällen neutralisiert, erstmals kurz nach dem Start wegen eines Unfalls mit drei Autos: Schumacher hat sich da bereits auf den zwölften Rang nach vorne geschoben.
Als wenig später ein Crash von Guliano Alesi die nächste Safety-Car-Phase auslöst, ist Mick bereits in den Top-10. Die anschließende Rennfreigabe ist nur von kurzer Dauer, es kommt in Kurve zwei zum nächsten Dreiercrash (s. Foto oben). Schumi III ist damit schon Siebter - und legt dann einen starken Schlussspurt hin, überholt in der letzten Runde unter anderem noch Teamkollege Sean Gelael, der das Rennen zu Beginn sogar kurz angeführt hatte.
Der Sieg im Baku-Sprint geht an Nicholas Latifi vor Juan Manuel Correa. Samstagssieger Jack Aitken kommt als Dritter erneut aufs Podest.

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Formel 2 Twitter

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.