Mick Schumacher und die Stationen seiner Karriere

Formel 2: Gutes Quali von Mick Schumacher

Schumi-Kollege fährt Marshall an

Mick Schumacher erarbeitet sich gute Ausgangsposition für das erste F2-Rennen in Baku - gefährlicher Zwischenfall um Teamkollege Sean Gelael.
Gute Startposition für Mick Schumacher bei seinem ersten Auftritt auf den Straßen Bakus. Der deutsche Ferrari-Junior schafft es im Qualifying am Freitag auf den starken sechsten Platz.
 
Für Aufsehen sorgt indes sein Prema-Teamkollege Sean Gelael: Bereits früh in der Session rollt er mit Bremsproblemen aus, das Quali wird daraufhin mit der roten Flagge unterbrochen. Beim Versuch Gelael anzuschieben, kommen zwei Streckenposten fast unter die Räder, werden angefahren (s. Video) - ernsthafte Verletzungen gibt es zum Glück keine. Gelael wird für den Vorfall disqualifiziert, hätte aber ohne Zeit sowieso von hinten starten müssen.

 
Die überlegene Pole holt sich Nobuharu Matsushita, der Carlin-Pilot ist fast eine halbe Sekunde schneller als der Zweitplatzierte Nyck De Vries (ART). Luca Ghiotto (Uni-Virtuosi), Sérgio Sette Câmara (DAMS) und Jordan King (MP Motorsport) komplettieren die Top-5 vor Schumacher.

Mick Schumacher und die Stationen seiner Karriere

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.