Nicht nur die Formel 1 testet in Spanien, auch die Formel-2-Piloten drehen in Jerez ihre Runden. Mit dabei: Mick Schumacher, Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher.
Mick Schumacher bei der Präsentation des neuen Ferrari: Hier klicken
Pünktlich zum Test wurde auch sein neuer Helm fertig. Der ist zwar nach wie vor neongelb, hat nun aber erstmals ein Ferrari-Logo auf der Seite! Denn 2019 gehört der 19-Jährige zum Juniorkader von Ferrari.
Mick Schumacher
Mick Schumacher testet seinen neuen Formel-2-Renner.
Das springende Pferd scheint dem Deutschen auch auf die Sprünge zu helfen: In der ersten Testsession heute belegte er einen starken sechsten Platz, war dabei sogar drei Zehntelsekunden schneller als sein viel erfahrener Teamkollege Sean Gelael. Die Bestzeit brannte McLaren-Junior Nyck de Vries (ART) in den Asphalt. Giuliano Alesi, Sohn von Jean Alesi, belegte Platz 13.
Schon bald könnten zudem die ersten Formel-1-Tests für Mick Schumacher folgen. Im April soll er bei den Nachwuchstests in Bahrain für Alfa Romeo fahren.

Von

Michael Zeitler