Formel E: Andere Hersteller im Formel E-Look

Formel E: Ogier kritisiert Elektroserie

„Formel E sieht nicht wahnsinnig aufregend aus“

Der fünfmalige Rallyechampion Sebastien Ogier stichelt gegen die Formel E. Für ihn ist es nicht einmal sicher, ob Elektro-Autos die Zukunft sind.
Der fünfmalige Rallyeweltmeister Sebastien Ogier wettert gegen die Formel E. „Von einem rein sportlichen Standpunkt aus gesehen, sieht es nicht wahnsinnig aufregend aus, auch die Autos an sich nicht“, stänkert der 34-Jährige.
Champions im Dreierinterview: Deswegen ist die Formel E so schwer 

Ogier würde gern für VW beim Pikes Peak mitfahren

Ogier ist überzeugt, dass der Hersteller-Boom nur aus Marketing-Gründen zustande kommt: „Ich sehe, dass jeder Hersteller derzeit versucht, einen grünen Anstrich dadurch zu bekommen. Daher nehmen auch alle teil.“ Gleichzeitig stellt er auch die Elektroantriebe als generelle Zukunftslösung infrage. „Ich bin nicht sicher, ob Elektro wirklich die Zukunft ist. Im Moment sind sie in Mode, aber ich bin mir nicht sicher, ob es der richtige Weg für unseren Planeten ist“.
Dennoch kann es sein, dass Ogier noch 2018 in einem Elektrorennwagen sitzt. Denn: Volkswagen feiert dieses Jahr mit einem Elektrorenner sein Pikes Peak-Comeback und Ogier würde gerne als Pilot an Bord sein. Der Fünffach-Weltmeister: „Ich habe derzeit keine Pläne bezüglich E-Racing. Ich würde aber niemals nie sagen. Ihr werdet mich vielleicht am Pikes Peak.“

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Red Bull Content Pool / Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.