Probieren Sie’s mal mit Gemütlichkeit! Das Gazelle Ultimate C8+ richtet sich an diejenigen, die keine Lust auf Unbequemlichkeiten haben. Der Sattel ist groß und weich – es fehlt nur die Lehne, um ein Sitzgefühl wie auf einem Sessel zu haben. Die Sitzposition ist aufrecht. Die 47 Millimeter breiten Reifen sowie die gefederte Gabel sorgen für Komfort. Unebenheiten wie Schlaglöcher und Kopfsteinpflaster werden, wenn überhaupt, als leichtes Rubbeln wahrgenommen.
Treten muss man zwar selbst, aber im Turbomodus ist nicht viel Arbeit notwendig. Der Boschmotor regelt sehr schnell ein und bringt das Bike zügig auf Tempo. Das Gepäck muss nicht auf dem Rücken transportiert werden, denn der stabile Gepäckträger übernimmt die Last.
Ein hochwertiger und stabiler Gepäckträger ist an einem Stadtrad immer gern gesehen.

Nabenschaltung und einfach herausnehmbarer Akku

Falls Sie kurz in die Bäckerei möchten, kann das Gazelle im Handumdrehen mit dem vormontierten Rahmenschloss gegen Gelegenheitsdiebe geschützt werden. Die Lichtanlage macht das Bike besonders alltagstauglich.
Der einfach entnehmbare Akku ist geschickt im Unterrohr integriert. Die wartungsarme Shimano-Nexus-Nabenschaltung kommt mit acht Gängen daher. Gebremst wird mit hydraulischen Felgenbremsen von Magura, die das Bike zügig zum Stehen bringen und sich gut dosieren lassen.

Technische Daten

Preis: 3.299 Euro
Rahmen und Gabel: Aluminium
Schaltung: Shimano Nexus, 8-Gang-Nabenschaltung
Bremsen: Magura HS11, hydraulische Felgenbremse
Motor: Bosch Active Line Plus
Akku: 500 Wattstunden
Reifen: Schwalbe Energizer Plus, 47 Millimeter Breite
Gewicht: 27,5 Kilogramm
Website: www.gazelle.de
Test
Ultimate C8+ HMB
Gazelle
Ultimate C8+ HMB
  • komfortabel
  • Akku einfach zuentnehmen
  • alltagstauglich
  • schwer

Fazit

von

BIKE BILD
Ein schönes Bike. Wenngleich: Mit 27,5 Kilogramm ist das Fahrrad leider kein Leichtgewicht. Es zu tragen ist alles andere als gemütlich.

Von

BIKE BILD