Geely: Neuer Luftfilter gegen Coronavirus

Geely: Neuer Luftfilter gegen Coronavirus

Geely soll fahrender Corona-Schutz sein

Geely will in nur 20 Tagen einen intelligenten Luftfilter entwickelt haben, der die Passagiere vor dem Coronavirus schützt. AUTO BILD hat die ersten Infos.
Als Reaktion auf das Coronavirus hat Geely eine werbewirksame Aktion gestartet. In nur 20 Tagen haben Ingenieure und Zulieferer laut dem chinesischen Autobauer ein neues Luftfiltersystem entwickelt, das die Insassen eines Autos vor den Viren schützen soll. Genaue Infos zur Technik gibt es noch nicht, Geely verrät nur so viel: Der intelligente Luftfilter besteht aus einem Aktivkohlefilter und einem System, das negativ geladene Ionen produziert. Letztere neutralisieren Schadstoffe in der Luft wie Viren, Bakterien und Pilze und entsprechen der N95-Norm, die auch für Atemmasken gilt. N95 bedeutet, dass wenigstens 95 Prozent der Schadstoffe aus der Luft gefiltert werden. Der intelligente Luftfilter arbeitet mit der Klimaanlage zusammen. Die neue Technik soll ab März 2020 in die ersten Serienautos eingebaut werden.

Als nächstes kommen sterile Knöpfe

Laut Geely war das aber erst Phase eins. Jetzt arbeiten die Chinesen daran, Materialien für innen und außen zu entwickeln, auf denen sich Viren und Bakterien nicht halten können. Das Augenmerk liegt dabei auf Knöpfen und Griffen.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.