ADAC GT Masters: Die heßesten Grid Girls 2019

GT Masters: Termine 2020

Das wird 2020 neu

Das ADAC GT Masters mit seinem Rahmenprogramm geht heute ins Finale. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für 2020. Franz Engstler tritt als TCR-Promoter zurück.
Nach der Saison ist vor der Saison. Die Vorbereitung des ADAC GT Masters mitsamt dem Rahmenprogramm für die Saison 2020 läuft.
TCR mit Thriller: hier klicken
Der erste Kalenderentwurf steht. Los geht es am 25./26. April in Oschersleben. Das Finale steigt wieder am Sachsenring – allerdings eine Woche später, am 3./4. Oktober. Grund sind die Sport-Großveranstaltungen 2020, etwa die Fußball-EM und die Olympischen Spiele. Gefahren wird außerdem in Most, am Red Bull Ring, am Nürburgring, in Zandvoort und an einem noch nicht bestimmten Ort.
Auch das Paket bleibt bestehen: Das GT-Masters wird ergänzt von der GT4 Germany, der ADAC TCR Germany, der Formel 4 und auch dem Porsche Carrera Cup.

In der ADAC TCR Germany wird der ADAC neuer Promoter

Die größten Neuigkeiten betreffen die TCR. Dort tritt Franz Engstler als Promoter zurück. „Ich wollte einfach die Doppelrolle zwischen Teambesitzer und Promoter nicht mehr ausfüllen. Ich will mich stattdessen wieder auf mein Team und damit einhergehend auf die Nachwuchsförderung konzentrieren“, erklärt Engstler in einer Medienrunde.
Hintergrund: Engstler ist in der TCR Germany auch mit einem Rennstall vertreten. Immer wieder hat es dadurch Zwist unter den Rennställen gegeben. ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk: „Wir wissen, dass immer alles fair und sauber abgelaufen ist. Aber wir verstehen, dass es für Franz nicht immer einfach war. Jetzt übernimmt der ADAC die Promoterrolle.“
Eine Baustelle ist durch sinkende Starterzahlen die ADAC Formel 4. Tomczyk: „Wir werden da auch keine 30 Fahrzeuge mehr sehen. Es werden nur noch die fahren, die im Formelsport weiterkommen wollen. Die Qualität ist aber extrem gut, der Sport auch.“
Die GT4 Germany hat sich 2019 als neues Produkt etabliert. „Hier fahren junge Fahrer, die in den GT-Sport einsteigen, aber auch die alten Hasen, die sich nochmal am Lenkrad beweisen wollen. Das funktioniert super“, meint Tomczyk.
2020 feiert die Liga der Supersportwagen nicht nur ihre 14. Saison, es steht auch das 200. Rennen an.

ADAC GT Masters: Die heßesten Grid Girls 2019

Fotos: Hersteller

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.