ADAC GT Masters: Die technischen Daten der Supersportler

GT Masters: Vorschau Sachsenring

31 Fahrer noch mit Titelchancen

Mit dem Rennwochenende auf dem Sachsenring biegt das ADAC GT-Masters auf die Zielgerade ein. 31 Fahrer noch mit mathematischen Titelchancen.
Jetzt wird es spannend im ADAC GT Masters. Denn das Rennwochenende auf dem Sachsenring (Samstag 14.45 Uhr und Sonntag 13.00 Uhr auf Sport 1) ist schon das vorletzte der Saison. Und in diesem Jahr ist die Liga der Supersportwagen so hart umkämpft wie lange nicht. In den ersten zehn Rennen gab es neun verschiedene Siegerduos! Nur Daniel Keilwitz und Marvin Kirchhöfer siegten zwei Mal – jeweils am Red Bull Ring.

Markus Pommer und Maximilian Götz führen die Tabelle derzeit an

Die neun Siegerduos kommen aus sieben verschiedenen Rennställen und fahren für fünf verschiedene Marken (Audi, Lamborghini, Mercedes, Porsche, Corvette).
Und: Bei vier noch ausstehenden Rennen und damit 100 zu vergebenen Punkten haben rein mathematisch sogar noch 31 Fahrer die Chance, Champion zu werden! Tabellenführer sind derzeit Maximilian Götz und Markus Pommer (HTP Mercedes). Götz holte sich schon 2012 den Titel im GT Masters.

ADAC GT Masters: Die technischen Daten der Supersportler

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.