Österreich-Reisende sollten vor der Fahrt über die Grenze Platz im Tank schaffen. Denn im Alpenland ist Superbenzin derzeit durchschnittlich um 30 Cent billiger als in Deutschland. Das fand der ADAC in einer Erhebung kurz vor dem Start in die Osterferien heraus. Während hierzulande der Durchschnittspreis bei 1,24 Euro liegt, kostet der Liter bei unseren Nachbarn nur 0,94 Euro. Beim Diesel (1,07/0,92 Euro) liegt das Sparpotenzial bei immer noch ansehnlichen 15 Cent pro Liter. Noch günstiger kommen indes Ungarn-Urlauber weg: Bei den Magyaren liegen sowohl Super (0,86 Euro) als auch Diesel (0,85 Euro) auf Tiefpreisniveau. Das andere Extrem sind die Niederlande (1,37 Euro für den Liter Super) und Dänemark, wo der Liter Diesel satte 1,12 Euro kostet.
Der ADAC rät allen Reisenden, die Spritpreise bei der Routenplanung zu berücksichtigen, größere Umwege aber zu vermeiden. Auch sollten grenznahe Tankstellen wegen möglicher Überfüllung gemieden werden.