Bildergalerie Hyundai H-1 N Drift Bus

Hyundai H-1 N Drift Bus (2019): Video, iMax, Motor, PS, i30N

Hyundais Drift Bus mit V6

Hyundai N in Australien motzt den Kleinbus H-1 auf: Mit V6, 402 PS und immer noch acht Sitzplätzen – aus gutem Grund. Alle Infos und Video!
Hyundai Australien hat ein ungewöhnliches Projekt präsentiert: einen driftenden Kleinbus, der auf dem H-1 basiert. Losgetreten hat das Projekt ein Aprilscherz von Hyundai Deutschland auf Facebook.

April April 😝 Der H-1 Travel N wird leider ein Traum bleiben. Wer hätte ihn denn so gekauft? 😁 Macht doch den H-1 Travel zu Eurem Projekt: https://www.hyundai.de/modelle/h-1-travel/

Gepostet von Hyundai Deutschland am Montag, 1. April 2019
Das Rendering hat die Kollegen aus Australien anscheinend inspiriert. Dort wird der H-1 unter dem Namen iMax verkauft, mit 2,5-Liter-Diesel unter der Haube. Den hat die hauseigene Sportabteilung Hyundai N kurzerhand gegen einen 3,5-Liter-Biturbo-V6 getauscht. Der schickt bei diesem Einzelstück nun 402 PS und 555 Nm per Achtgang-Automatik an die Hinterräder. Im Innenraum bleibt weiterhin Platz für bis zu acht Personen. Weil Leistung allein nicht fürs sportliches Fahren reicht, verfügt der umgebaute H-1 über ein Hinterachs-Sperrdifferenzial, ein Aerodynamik-Kit, elektronische Dämpfer, größere N-Bremsen und 19-Zoll-Räder vom i30 N.

Sportausstattung für den Innenraum

Und auch im Innenraum herrscht dank N-Sitzen für Fahrer und Beifahrer, N-Sportlenkrad und passenden Leder-Alcantara-Sitzen für die hinteren Reihen ein sportlicheres Feeling. Übrigens: Der H-1 N Drift Bus hat eine perfekte Gewichtsverteilung von 50 zu 50 – wenn alle acht Sitzplätze belegt sind. Wie sich der Drift Bus von Hyundai auf der Rennstrecke verhält, zeigt das Video:

Stichworte:

Driften

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.