Die Fahrräder von Urwahn wissen mit ihren einzigartigen Konstruktionen zu überzeugen. Wie andere 3D-Modelle des deutschen Herstellers sticht auch das Waldwiesel in Sachen Fahrgefühl durch ein hohes Maß an Komfort heraus. Das liegt insbesondere am fehlenden Sitzrohr. Rückschläge wie von Baumwurzeln oder Schlaglöchern werden durch die Konstruktion nicht direkt an den Sattel und somit an den Fahrer weitergegeben.
Urwahn Waldwiesel
Waldwiesel
Urwahn
Waldwiesel

2,3 (gut)

  • Futuristisches Design
  • Komfort-Rahmen
  • Aufgeräumtes Cockpit
  • hohes Gewicht
Preis 4.499,00 €

Nachteile der Rahmenfreiheit

Kritikpunkt an der Rahmenkonstruktion: Im Gelände wird der Dreck ungehindert Richtung Kurbel und Fahrerbeine geschleudert. Auch ein Schutzblech würde hier wenig Abhilfe leisten. Wenn man das Rad doch mal schultern muss, kommt man schnell in Kontakt mit dem Hinterrad, das so Schmutz an den Oberkörper vom Fahrer weitergibt. Sauber bleiben Rad und Fahrrad nur beim trockenen Ausfahrten auf Asphalt. Verfehlt das nicht den Sinn eines Gravelbikes?
Für den Einsatz beim Dauertest im Offroad-Terrain fehlt es jedoch an Feinabstimmung. Die maximale Reifenbreite lässt mit 42 Millimetern nicht allzu viel Spielraum zu. Bei einem Gravelbike wünschen wir uns da mehr. Das führt zu Abzügen in puncto Reifenfreiheit. Zudem fehlen durch das offene Design an dieser Stelle eine Befestigungsmöglichkeit für eine Flasche. 
Urwahn Waldwiesel, Gravelbike, Test
Die einzigartige Rahmenform kommt aus dem 3D-Drucker.
Bild: Jozef Kubica

Die Geometrie spricht für ein sportliches Fahrverhalten. In Rahmengröße M hat das Oberrohr eine Länge von 575 Zentimetern und ist damit verhältnismäßig lang. Das führt zu einer gestreckten Körperhaltung. Die Allroad-Laufräder empfehlen wir fürs Gelände auf Tubeless umzurüsten. Für noch mehr Komfort ist das Rad alternativ mit einer Lauf True Grit SL-Federgabel zu kaufen. 
Urwahn Waldwiesel, Gravelbike, Test
Die Kabelführung ist im breiten Gravel-Lenker vollständig integriert. 
Bild: Jozef Kubica

Die GRX-Schaltgruppe erweist sich wie so oft als zuverlässig. Die 1x11-fach-Schaltung lässt indes an steilen Anstiegen den Wunsch nach kleineren Gängen und geringerem Fahrradgewicht aufkommen – mit 11 Kilogramm ist dieses eindeutig zu hoch. In der Ebene und bei Abfahrten wird das flinke Waldwiesel seinem Namen dafür vollauf gerecht.

Technische Daten

Modell
Urwahn Waldwiesel
Abzweigung
Preis
Abzweigung
Abzweigung
Rahmen
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen
Abzweigung
Abzweigung
Reifen
Abzweigung
Abzweigung
Laufräder
Abzweigung
Abzweigung
Gewicht
Abzweigung
4.499 Euro
Stahl (aus dem 3D-Drucker) mit Carbongabel
Shimano GRX, 1x11-fach, 40 Zähne vorn, 11–40 Zähne hinten
Shimano GRX, hydraulische Scheibenbremsen, 160/160 Millimeter
Continental Terra Speed, 40 Millimeter
DT Swiss RR 481 DB, Aluminium
11 Kilogramm

Disclaimer