Indy 500: Dixon holt Pole

Indy 500: Dixon holt Pole

Alonso trotz Motorproblem Fünfter!

Fernando Alonso greift beim Indy 500 von Startplatz nach dem Sieg. Der Spanier wurde von einem Motorproblem gestoppt. Scott Dixon sicherte sich die Pole-Position.
So schnell waren die rund 700 PS starken IndyCars schon seit über 20 Jahren nicht mehr! Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 232,164 mph (rund 373,6 km/h) qualifizierte sich Scott Dixon (Ganassi-Honda) zum dritten Mal für die Pole-Position für das Indy 500. 2008 siegte er auch von der Pole, 2015 wurde er am Ende Vierter.
VIDEO: Horrorcrash von Sébastien Boudais: Hier anschauen
Aber: Der Star des Qualifyings war Fernando Alonso (Andretti-Honda), der sich für Startpatz fünf qualifizierte! Sein Tempo: 230,7 mph (371,8 km/h). „Aber da wäre noch mehr drin gewesen. Vielleicht nicht die Pole-Position, aber es wäre definitiv sehr eng geworden“, beschreibt Fernando Alonso. Allein: Vor dem Qualifying musste der Honda-Motor getauscht werden.

Alonso startet das Indy 500 vom fünften Platz

Ein Leck in einer Dichtung im 2,2-Liter-V8-Biturbomotor sorgte für Rauchentwicklung. Alonso hämisch: „Dass vor dem Quali oder vor dem Rennen noch ein Motor getauscht werden muss bei mir, bin ich ja gewohnt...“
Mit der Pole-Position übernimmt Dixon auch die Führung in der Meisterschaft – denn beim Indy 500 gibt es nicht nur doppelte Punkte im Rennen, sondern auch Zähler im Qualifying. Simon Pagenaud (Penske-Chevrolet), der davor Meisterschaftsleader war, kam nicht über Startplatz 23 hinaus.

Die Startaufstellung für das Indy 500

1. Scott Dixon (Ganassi-Honda)
2. Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
3. Alexander Rossi (Andretti-Honda)
4. Takuma Sato (Andretti-Honda)
5. Fernando Alonso (Andretti-Honda)
6. JR Hildebrand (Carpenter-Chevrolet)
7. Tony Kanaan (Ganassi-Honda)
8. Marco Andretti (Andretti-Honda)
9. Will Power (Penske-Chevrolet)
10. Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda)
11. Ed Jones (Dale-Coyne-Honda)
12. Oriol Servià (Rahal-Letterman-Lanigan-Honda)
13. Mikhail Aleshin (Schmidt/Peterson/Marotti-Honda)
14. Graham Rahal (Rahal-Letterman-Lanigan-Honda)
15. Max Chilton (Ganassi-Honda)
16. Charlie Kimball (Ganassi-Honda)
17. James Hinchcliffe (Schmidt/Peterson-Honda)
18. Juan-Pablo Montoya (Penske-Chevrolet)
19. Hélio Castroneves (Penske-Chevrolet)
20. Jay Howard (Schmidt/Peterson-Honda)
21. Sage Karam (Dreyer-&-Reinbold-Chevrolet)
22. Josef Newgarden (Penske-Chevrolet)
23. Simon Pagenaud (Penske-Chevrolet)
24. Carlos Muñoz (Foyt-Chevrolet)
25. Gabby Chaves (Dreyer-&-Reinbold/Harding-Chevrolet)
26. Conor Daly (Foyt-Honda)
27. Jack Harvey (Andretti-Honda)
28. Pippa Mann (Dale-Coyne-Honda)
29. Spencer Pigot (Juncos-Chevrolet)
30. Buddy Lazier (Lazier-Chevrolet)
31. Sebastián Saavedra (Juncos-Chevrolet)
32. Zach Veach (Foyt-Chevrolet)
33. James Davison (Dale-Coyne-Honda)

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.