Jaguar entwickelt gemeinsam mit der Schwestermarke Land Rover eine neue Mittelklasse-Plattform. Auf deren Basis soll Ende 2015 eine Limousine auf den Markt kommen. Für den Nachfolger des glücklosen X-Type auf Basis des Ford Mondeo (2001 bis 2009) nutzt Jaguar aus­schließlich selbst entwickelte Technik mit Hinterrad- oder All­radantrieb. 
Die Plattform mit einem hohen Aluminiumanteil soll das Leergewicht der noch namenlosen Limousine auf rund 1400 Kilo­gramm drücken. Als Motoren sind die aus dem XF bekannten Antriebe mit bis zu 510 PS vorgesehen. Rund ein halbes Jahr nach der Li­mousine kommt der Mittelklasse-Jag als Kombi auf den Markt. Das erste Modell, das die neue Basis nutzt, ist ein SUV, der gegen Audi Q5, BMW X3 und Mercedes GLK antreten soll. Er wird auf der IAA 2013 als Studie C-X17 vorgestellt und kommt bereits Ende 2014 auf den Markt.

Bildergalerie

Jaguar XF
Jaguar XF
Jaguar XF
Kamera
Jaguar XF im Dauertest