Lamborghini Gallardo Tuning: Mad-Max-Offroad-Version wird verkauft

Lamborghini Gallardo Offroad-Tuning: Matthias Malmedie

Offroad-Gallardo aus Grip wird verkauft

Ein Lamborghini Gallardo im Offroad-Look? Kein Problem! Der Gallardo im Mad-Max-Outfit aus Holland steht immer noch zum Verkauf!
Ein normaler Lamborghini Gallardo ist zu langweilig? Wie wäre es mit einer Offroad-Version? Lamborghini selbst hat mit der Studie Huracán Sterrato Concept im Sommer 2018 gezeigt, wie eine Offroad-taugliche Version des Supersportlers aussehen könnte. Das war freilich nicht ganz ernst gemeint, schließlich haben die Italiener mit dem Urus inzwischen selbst ein SUV im Angebot. Ganz neu war die Idee allerdings auch nicht: Seit Oktober 2019 steht ein mattgrauer Gallardo der ersten Serie mit 500 PS-V10 im Mad-Max-Look zum Verkauf! Der Gallardo-Offroader zog auch die Aufmerksamkeit von GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie auf sich. Ob der umgebaute Italiener tatsächlich geländetauglich ist, zeigt Matthias am 9. Februar um 18:15 Uhr in der Fernsehsendung Grip.  

Wenig Kilometer, viel Abenteuer-Optik

Für 115.000 Euro steht der Gelände-Gallardo mit Mad-Max-Optik zum Verkauf.

Für 115.000 Euro wartet das von einem nicht näher benannten Tuner umgebaute, geländegängige Coupé beim niederländischen Youngtimer-Spezialisten Classic Youngtimers auf einen neuen Besitzer. Der darf sich dann über nur 43.619 Kilometer auf der Uhr freuen. Ob die auf der Straße oder im Gelände zurückgelegt wurden, ist nicht bekannt. Fakt ist: Mit fünf bis sieben Zentimeter mehr Bodenfreiheit, abenteuerlichen Kotflügelverbreiterungen mit sichtbaren Schrauben, zwei Zusatzscheinwerfern an der Front, einer Dachreling und einem Ersatzrad auf der Motorabdeckung ist der Gallardo mindestens so gut für Ausflüge abseits des Asphalts gewappnet wie manches Lifestyle-SUV.

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

Sportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.