Der Lancia Delta HF Integrale wird seit 1994 nicht mehr gebaut. Um ihn fit halten zu können, fertigt die Konzernmutter Stellantis zusammen mit Mopar seit 2019 neue Karosserieteile für den Rally-Klassiker HF Integrale und das Evo-Modell. Bisher waren allerdings lediglich Front- und Heckstoßstangen zu Preisen von 1547 beziehungsweise 1369 Euro zu haben. Ab sofort sind auch weitere Karosserieteile für den bis zu 215 PS starken Evo erhältlich.

Blechteile mit besserem Korrosionsschutz

Neu sind für den Evoluzione auch Motorhaube (1623 Euro), Kotflügel vorne (936 Euro pro Seite) und hinten (811 Euro pro Seite) und die Außenhaut der hinteren Türen (722 Euro) zu haben. Die Herstellung erfolgt auf die gleiche Art und Weise wie damals zur Bauzeit des Delta HF Integrale. Zum Einsatz kommen Originalformen und sogar die identischen Kunststoffe, was absolute Originalität garantiert. Trotzdem sind die Teile ziemlich teuer. Im Falle der Blechteile wird immerhin der Korrosionsschutz verbessert. Die Teile werden bei autorisierten Händlern verkauft und sind auch online bestellbar. Neben Lancia bietet Heritage Parts auch Teile für Abarth, Fiat und Alfa Romeo an, etwa den 147 GTA. Lancia Delta auf dem AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt